Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gündogan-Vertrag

Watzke: "Entscheidung muss im April fallen"

DORTMUND Die Leidenszeit des am Rücken verletzten Ilkay Gündogan scheint kein Ende zu nehmen. Zudem bleibt die Frage: Verlässt der 23-Jährige den Verein im Sommer oder verlängert er seinen 2015 auslaufenden Vertrag? Eine Entscheidung darüber soll noch im April fallen, wie Hans-Joachim Watzke nun erklärte.

Watzke: "Entscheidung muss im April fallen"

Ilkay Gündogan pausiert seit August 2013.

Noch im Wintertrainingslager machte Gündogan gute Fortschritte, dann stoppte ihn ein grippaler Infekt - er reiste vorzeitig aus La Manga ab. Im Februar drehte er in Brackel seine Laufrunden, in den letzten Wochen war er dort aber nicht mehr zu sehen.

Der Nationalspieler wird von Spezialisten behandelt, ein Einsatz in dieser Saison scheint allerdings ausgeschlossen. Auch die Teilnahme an der WM in Brasilien ist äußerst unwahrscheinlich.

Stuttgart Joachim Löw bewertet die WM-Chancen des langzeitverletzten Fußball-Nationalspielers Ilkay Gündogan extrem skeptisch. "Bei ihm bin ich auch ein bisschen überfragt. Wir müssen abwarten", sagte der Bundestrainer am Montag in Stuttgart.mehr...

"Es ist besser geworden. Deutlich besser. Um aber auf absolutem Spitzenniveau zu spielen, muss es richtig gut sein", sagte Jürgen Klopp gegenüber dem "kicker."

Der BVB steckt beim Thema Gündogan in einem Dilemma: Schon im letzten Jahr hatte Boss Hans-Joachim Watzke angekündigt, dass es keinen zweiten Fall Lewandowski (ablösefreier Wechsel nach Vertragsende) geben werde. Heißt: Gündogan wechselt in diesem Sommer oder verlängert seinen Vertrag. Zu dem Zeitpunkt, als Watzke diese Aussage tätigte, wären für Gündogan als Ablöse wohl 25 bis 30 Millionen möglich gewesen. Nach der langen Verletzungspause dürfte sich die Summe deutlich verringern. Bald muss dennoch eine Entscheidung fallen.

"Ich habe den Eindruck, dass sich alle Beteiligten nun im Klaren darüber sind, dass in diesem Monat (April, Anm. d. Red.) eine Entscheidung fallen muss. Warten wir ab, wie sie ausfallen wird", sagte Watzke in einem Interview mit der "WAZ". Eine Tendenz zum möglichen Ausgang der Gespräche wollte der BVB-Geschäftsführer nicht preisgeben. Gleichzeitig kündigte Watzke Verstärkungen an, mit denen der sichere Verlust von Robert Lewandowski und der mögliche Abgang von Ilkay Gündogan kompensiert werden sollen. "Wir werden das, was wir an wirtschaftlicher Kraft hinzugewinnen, vor allem in die Mannschaft investieren."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 73

Die Gründe für Peter Stögers erfolgreiches Debüt

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...