Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Watzke nimmt seine Profis in die Pflicht

BVB-Aktionärsversammlung

Positive Geschäftszahlen, mieser Tabellenstand: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke musste auf der Aktionärsversammlung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA auf einem schmalen Grat zwischen Freude und Frust balancieren. Für die BVB-Profis fand er dabei erneut deutliche Worte - und schloss Konsequenzen am Saisonende nicht aus.

DORTMUND

, 24.11.2014

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist nie um klare Aussagen verlegen, so offen und energisch hat man ihn in den vergangenen zehn Jahren jedoch selten über seine Mannschaft reden hören. Zur Eröffnung der Aktionärsversammlung appellierte er in aller Schärfe an die schwarzgelben Profis, die derzeitige Krise mit dem Absturz auf Tabellenrang 16 ernst zu nehmen - und die Komfortzone zu verlassen.

„Der Weg des BVB war analog zum Ruhrgebiet immer mit mehr Schweiß getränkt als in anderen Regionen des Landes“, sagte der 55-Jährige vor den Aktionären in der Dortmunder Westfalenhalle, „unser Spiel hat sich immer durch Laufintensität und komplettes Engagement ausgezeichnet. Deshalb haben unsere Fans unseren Stil so geliebt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aktionärsversammlung des BVB in der Westfalenhalle

Bilder der BVB-Aktionärsversammlung am 24. November 2014 in der Westfalenhalle 3b.
24.11.2014
/
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
Montag 24.11.2014, JHV, BVB Jahreshauptversammlung BV Borussia Dortmund,Hans-Joachim Watzke, Geschaeftsfuehrer BVB am RednerpultFoto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi
BVB-Aktionärsversammlung am 23. November 2014.© Foto: DeFodi

In dieser Saison aber habe er - zuletzt beim durch Nachlässigkeiten im zweiten Durchgang selbst verschuldeten 2:2 in Paderborn – gegenteilige Tendenzen erkennen können. „Wer der Meinung ist, dass er Fußball nur verwalten muss“, schlussfolgerte er in Richtung der nicht anwesenden Mannschaft, „der ist hier nicht an der richtigen Stelle.“ Offener hat Watzke den BVB-Profis in den vergangenen Jahren noch nie mit Konsequenzen gedroht.

Seine Forderung für das kommende Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt (Sonntag, 17.30 Uhr) fiel ebenso deutlich aus: „Wir müssen unseren Tabellenplatz leben“, forderte er, „wir müssen so auftreten, wie man auftritt, wenn man da unten weg will.“Wesentlich positiver fiel die Bewertung der wirtschaftlichen Situation des einstigen Sanierungsfalls aus. Der BVB steht zehn Jahre nach der Fast-Insolvenz ohne einen Euro Finanzschulden da und ist frei von Zinsbelastungen. „Wenn ich Ihnen bei meiner ersten Aktionärsversammlung angekündigt hätte, wir seien in zehn Jahren komplett finanzschuldenfrei“, sagte Watzke zu den Aktionären, „hätten sie mich von der Bühne geholt und in eine Zwangsjacke gesteckt.“

Die Aktionäre beschlossen  die Auszahlung einer Dividende in Höhe von zehn Cent pro Aktie sowie eine Aufstockung des Aufsichtsrats von sechs auf neun Mitglieder. Neu dabei sind Ulrich Leitermann, Vorstandsmitglied der Signal Iduna Gruppe, Björn Gulden (Geschäftsführender Direktor Puma), Dr. Werner Müller (Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung) und BVB-Schatzmeister Dr. Reinhold Lunow.    

Lesen Sie jetzt