Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werder prüft Kringe-Transfer

DORTMUND In der amerikanischen Basketball-Liga NBA wird jedes Jahr der wertvollste Spieler gekürt. Wenn es eine solche Wahl auch in der Fußball-Bundesliga gäbe, wäre er sicher einer der Nominierten: Florian Kringe (25).

von Von Sascha Fligge

08.11.2007
Werder prüft Kringe-Transfer

Mit Volldampf voraus. Florian Kringe in der Westfalenpark-Bahn.

Unsere Zeitung erfuhr: Unter anderem beschäftigt sich Werder Bremen intensiv mit dem Thema Kringe. Der Champions League-Vertreter überprüft gerade, ob der Ablösefreie das Zeug hat, die Mittelfeldspieler Jurica Vranjes und/oder Daniel Jensen sportlich zu verdrängen. Kringe, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, sagt zwar: „Dortmund ist mein erster Ansprechpartner.“ Aber er will auch endlich eine sportliche Heimat auf dem Rasen finden: „Ich helfe gerne mal aus, doch das ständige Rotieren wie in der Vergangenheit ist auf Dauer nicht förderlich für meine Entwicklung.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden