Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Wir wollen einen neuen Mann"

DORTMUND Ganz Dortmund fragt sich: Wie wird der BVB auf den Kreuzbandriss von Linksverteidiger Dede reagieren. Vor der OP des Brasilianers morgen in Straubing sprach Sascha Fligge mit Sportdirektor Michael Zorc.

"Wir wollen einen neuen Mann"

Dienstag 114.04.2015, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, Pressekonferenz, PK, BV Borussia Dortmund, Bekanntgabe der Aufloesung des Vertrages von Juergen Klopp, Trainer BVB, Michael Zorc, Sportdirektor BVB Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.

Nein. Wir wollen handeln und einen Ersatz verpflichten, wenn sich die Chance bietet. Allerdings ist ein Spieler wie Dede nicht mal eben so gleichwertig zu ersetzen. Auf seiner Position gehört er zu den Besten.

Nicht automatisch – das würde auch vom Spieler selbst und der abgebenden Seite abhängen. Ich will die Entscheidung für die Suche nach einem neuen Mann übrigens nicht als Misstrauensvotum gegen Marcel Schmelzer gewertet wissen. Er hat auf der linken Abwehrseite einen Riesenschritt gemacht. Aber er ist 20, unsere Manndecker sind sogar erst 19.

Wir könnten – bis Dede gesund ist – eine befristete Lösung anstreben. Aber es ist auch möglich, dass wir einen variabel einsetzbaren Mann holen. Einen für die Zukunft.  

  • Neuzugang Mohamed Zidan bekommt beim BVB das Trikot mit der Nummer 10. Am Dienstag wird der Ägypter mit dänischem Pass in Dortmund vorgestellt.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sokratis hat Formtief überwunden

Aktuelle BVB-Devise: Sicherheit geht vor Schönheit

Reggio nell‘Emilia Seit Peter Stöger BVB-Trainer ist, zeigt die Formkurve von Sokratis wieder nach oben. Der Innenverteidiger wird auch heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanto Bergamo in guter Form benötigt. mehr...

Sahin könnte heute Regie führen

BVB geht mit Kampfkraft ins K.o.-Spiel gegen Bergamo

Reggio nell‘Emilia Borussia Dortmund kämpft heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanta Bergamo um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League. Zum Erfolg könnte auch ein zuletzt verschmähter Spieler beitragen.mehr...

Stöger sieht BVB als Favoriten

Reus entscheidet selbst über Einsatz gegen Bergamo

Reggio nell'Emilia Der lange Zeit wankende BVB ist zurück in der Erfolgsspur. Das schürt die Hoffnung auf den Einzug in das Achtelfinale der Europa League. Trainer Stöger sieht die Schwarzgelben als Favoriten. Personell gibt es noch einige Fragezeichen. mehr...

Schmelzer steht vor seinem Comeback

BVB reicht gegen Bergamo ein Remis fürs Achtelfinale

DORTMUND Der BVB geht mit Selbstvertrauen in das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo. Der Kapitän steht vor seinem Comeback. Geschäftsführer Watzke erwartet die Qualifikation fürs Achtelfinale.mehr...

Viel Verantwortung für Pulisic 

Stöger will dem US-Amerikaner den Druck nehmen

DORTMUND Von den 33 Pflichtspielen, die Borussia Dortmund in dieser Saison bereits absolviert hat, hat Christian Pulisic 28 bestritten. Viele über die volle Distanz, und wenn er mal ausgewechselt wurde, dann oft erst in der Schlussphase. Das hatte Folgen.mehr...

rnProtest gegen Montagsspiele

BVB empfängt FC Augsburg - "We Don’t Like Mondays"

Dortmund Am 26. Februar spielt Borussia Dortmund in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. Montagabends. Um 20.30 Uhr. Für das Fernsehen ist die Anstoßzeit ein Segen, für viele Fans ist sie ein Fluch. Der Protest dagegen breitet sich aus.mehr...