Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zidan: Vier-Jahres-Vertrag

DORTMUND Borussia Dortmund hat Stürmer Mohamed Zidan vom Hamburger SV verpflichtet. Der 26-jährige aktuelle ägyptische Nationalspieler, der auch die dänische Staatsangehörigkeit besitzt, unterschrieb am Sonntag nach der medizinischen Untersuchung beim BVB einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2012.

Zidan: Vier-Jahres-Vertrag

Zidan: Ab Dienstagmorgen in Dortmund.

Zidan absolvierte bisher 77 Spiele in der Bundesliga für den HSV, Werder Bremen und unter dem heutigen BVB-Trainer Jürgen Klopp für Mainz 05. Dabei erzielte er insgesamt 27 Tore. Er wird am Dienstag zu seinem ersten Training beim BVB erwartet. Im Gegenzug wechselt - wie berichtet - Mladen Petric vom BVB zum Hamburger SV. Zu dem Transfer von Zidan zahlt der HSV dem BVB eine Ablösesumme in Höhe von mehr als 4,5 Millionen Euro. .

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Viel Verantwortung für Pulisic 

Stöger will dem US-Amerikaner den Druck nehmen

DORTMUND Von den 33 Pflichtspielen, die Borussia Dortmund in dieser Saison bereits absolviert hat, hat Christian Pulisic 28 bestritten. Viele über die volle Distanz, und wenn er mal ausgewechselt wurde, dann oft erst in der Schlussphase. Das hatte Folgen.mehr...

rnProtest gegen Montagsspiele

BVB empfängt FC Augsburg - "We Don’t Like Mondays"

Dortmund Am 26. Februar spielt Borussia Dortmund in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. Montagabends. Um 20.30 Uhr. Für das Fernsehen ist die Anstoßzeit ein Segen, für viele Fans ist sie ein Fluch. Der Protest dagegen breitet sich aus.mehr...

Roman Bürki erntet viel Lob

BVB-Keeper: Mal bist du der Held, mal bist du der Idiot

Dortmund/Mönchengladbach. Peter Stöger hatte schon am Sonntagabend in Mönchengladbach das Bedürfnis gehabt, Roman Bürki ein Kompliment zu machen. Seine Mannschaft habe die knappe 1:0-Führung vor allem dank ihres „sehr guten Torhüters über die Zeit gebracht“, gab der BVB-Trainer zu Protokoll. Am Montag legte Stöger nach, sein Schlussmann blieb aber zurückhaltend.mehr...

Pulisic bricht BVB-Training ab

Stöger gibt Entwarnung und benennt das größte Problem

DORTMUND Schreckmoment beim BVB-Training. Der US-Nationalspieler Christian Pulisic hat die Einheit am Montagmorgen keine 15 Minuten nach Beginn abgebrochen. Nach einem kurzen Gespräch mit Peter Stöger huschte der 19-Jährige in die Kabine. Sein Trainer gab später aber Entwarnung - und sprach nach dem Training über das derzeit größte BVB-Problem.mehr...

Bürki hält den BVB-Sieg fest

Reus an alter Wirkungsstätte mit dem Zauberfuß

MÖNCHENGLADBACH Gladbach ist besser, aber der BVB gewinnt. Im Borussen-Duell machen die Dortmunder Marco Reus und Roman Bürki den Unterschied aus. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.mehr...