Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwölf Dortmunder auf Reisen

EM-Qualifikation und Länderspiele

DORTMUND Die Länderspiel-Pause in der Fußball-Bundesliga sorgt auch bei Borussia Dortmund für eine dünne Besetzung auf dem Trainingsplatz. Gleich zwölf Spieler folgen Länderspielabstellungen, erst am Mittwoch in einer Woche (8. September) werden alle wieder in Dortmund zurückerwartet.

von Von Dirk Krampe

, 29.08.2010
Zwölf Dortmunder auf Reisen

Shinji Kagawa (l.) kommt vor Christian Träsch an den Ball.

Die weitesten Reisen nehmen Lucas Barrios, der mit Paraguay in Tokio gegen Japan (4. September) und in Nanjing gegen China (7.) spielt und Shinji Kagawa auf sich. Kagawa trifft nach der Partie gegen die Südamerikaner am 7. September in Osaka noch auf Guatemala. In der EM-Qualifikation stehen dazu für einige Dortmunder die ersten Aufgaben auf dem Plan. Neven Subotic reist mit Serbien auf die Faröer-Inseln (3. September) und trifft dazu auf Slowenien (7./ in Belgrad). Nuri Sahin spielt mit der Türkei in Kasachstan (3.) und trifft in Istanbul auf Belgien (7.). Tamas Hajnal spielt mit Ungarn zunächst in Stockholm (3.) und dann in Budapest gegen Moldawien (7.), vielleicht ist er zu diesem Zeitpunkt schon kein Dortmunder mehr. Dimitar Rangelow trifft mit Bulgarien auf England (3./ in London) und Montenegro (7./ in Sofia).Polen-Trio übt für EM-Gastgeber-Rolle Das Polen-Trio des BVB bestreitet zwei Freundschaftsspiele: Am kommenden Samstag (4.) in Lodz gegen die Ukraine, drei Tage später in Krakau gegen Australien. Nach seinem Muskelfaserriss plant auch Jakub Blaszczykowski die Reise in die Heimat. Als Gastgeber 2012  müssen sich die Polen mit Blaszczykowski, Lewandowski und Piszczek nicht für die EM qualifizieren. Mario Götze, Marc Hornschuh und Lasse Sobiech sind erstmals für die U21-Auswahl des DFB nominiert worden. Die trifft in der EM-Qualifikation auf die Tschechische Republik (3. September in Mlada Boleslav) und Nordirland (7./ in Ingolstadt).Freunschaftsspiel am Mittwoch Eventuell wird Zweittorhüter Mitch Langerak noch für die australische Nationalelf nominiert – dann wären sogar 13 Spieler unterwegs. Nach zwei freien Tagen am Montag und Dienstag trainiert der verbliebene Rest Mittwochmorgen in Dortmund und reist dann zum Freundschaftsspiel nach Cloppenburg (19 Uhr).

Lesen Sie jetzt