Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eichlinghofen will an Attraktivität zurückgewinnen

Fußball: Bezirksliga 9

Der TuS Eichlinghofen will wieder den Ruf des attraktiven Dorfvereins zurückerobern, den er bis vor einem Jahr hatte. Marc Risse, neuer und alter Coach nach seinem Intermezzo als Sportlicher Leiter, setzt sich das zum Ziel. Nach dem enttäuschenden achten Rang der Vorsaison will sich der immer noch sehr stark besetzte Kader anders präsentieren.

DORTMUND

, 17.07.2017
Eichlinghofen will an Attraktivität zurückgewinnen

Sie sollen dem TuS den altbekannten Charakter einhauchen: (hinten v.l.) Andreas Uphues, Nikolas Rose, Jan Neul, Marc Neul, Deniz Bozkurt, Kagan Atalay, (vorne v.l.) Co-Trainer Patrick Semper, Marcel Neumann, Patrick Pöhl, Jan Verhoeven, Tim Marquardt, Mustafa Aksoy, Alkan Atalay und Trainer Marc Risse.

Das wird in der neuen Staffel 9 schwierig genug. „Selbst Dorstfeld haben sie uns genommen. Wir haben nur noch ein Lokalderby gegen Huckarde, während sich der Dortmunder Rest in Gruppe 8 tummelt. Das ist unglücklich“, sagt Risse.

Atalay und Uphues als hochkarätigste Neuzugänge

Dann aber schaltet er auf positiv um. „Spaß und Vereinsidentifikation sollen unsere Spieler haben und leben. Letztere ist im Vorjahr etwas auf der Strecke geblieben. Mannschaftliche Geschlossenheit ist aber sehr wichtig.“ Die hochkarätigsten Neuen, der offensive Kagan Atalay (FC Brünninghausen) und der defensive Andreas Uphues (Lüner SV), zeigen während der ersten Wochen laut Risse, dass sie diese Tugenden verinnerlicht haben. Das treffe auf alle Neuen zu. Neben den bereits veröffentlichten Verpflichtungen meldete sich nun auch ein alter Bekannter zurück: Patrick Pöhl beendet seine zweijährige Auszeit. „Ich hatte noch einmal Lust“, sagt der 32-Jährige.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kader des TuS Eichlinghofen für die Bezirksliga-Saison 2017/2018

Der Kader des TuS Eichlinghofen für die Bezirksliga-Saison 2017/2018.
06.07.2017
/
Henrik Fibbe (Torwart)© Foto: Foltynowicz
Alessandro Desiderio© Foto: Foltynowicz
Alkan Atalay© Foto: Foltynowicz
Andreas Uphues© Foto: Foltynowicz
Burak Secgel© Foto: Foltynowicz
Christian Gast© Foto: Foltynowicz
Deniz Bozkurt© Foto: Foltynowicz
Jan Neul© Foto: Foltynowicz
Jan Verhoeven© Foto: Foltynowicz
Kagan Atalay© Foto: Foltynowicz
Kemal Avci© Foto: Foltynowicz
Marc Neul© Foto: Foltynowicz
Marcel Neumann© Foto: Foltynowicz
Maximilian Scheibelhut© Foto: Foltynowicz
Mirnas Husic© Foto: Foltynowicz
Mustafa Aksoy© Foto: Foltynowicz
Nikolas Rose© Foto: Foltynowicz
Patrick Böröcki© Foto: Foltynowicz
Patrick Pöhl© Foto: Foltynowicz
Phillip Steinke© Foto: Foltynowicz
Stephane Biankwa Kandem© Foto: Foltynowicz
Thomas Hillebrand© Foto: Foltynowicz
Tim Marquardt© Foto: Foltynowicz
Marc Risse (Trainer)© Foto: Foltynowicz
Patrick Semper (Co-Trainer)© Foto: Foltynowicz
Dieter Kunert (Betreuer)© Foto: Foltynowicz

Risse, der nach eigenen Angaben in der Vereinsarbeit viel für seine Trainerentwicklung mitgenommen habe, möchte in die vorderen Ränge. „Wir wissen, dass Stuckenbusch und Obercastrop Hausnummern sind. Aber oben mitspielen, wollen wir dennoch.“ 

Lesen Sie jetzt