Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Elche holen Hochkaräter für die Abwehr

DORTMUND Mit der Erfahrung von über 300 DEL-Spielen kehrt Christian Franz in seine Heimatstadt zurück und ist damit eine enorme Verstärkung für den EHC Dortmund.

22.07.2008
Elche holen Hochkaräter für die Abwehr

Vorfreude auf eine fruchtbare Partnerschaft: Prof. Dr. Ralf Brickau (Dekan ISM), Gerd Alda (2. Vors. EHC) , Fabian Kuboth, Christian Franz, Alexander Kreikenberg (ISM) und Dr. Günter Kuboth (1. Vorsitzender EHC).

Bereits im Gründungsjahr 1996 trug er als 17-jähriger vier Mal das EHC-Trikot, bevor er dann nach Iserlohn wechselte. Im Jahr 2000 schaffte er dort mit den Roosters den Aufstieg in die höchste Liga, 2004 wechselte er zu den Ice Tigers nach Nürnberg. In seiner Iserlohner und Nürnberger Zeit kam er darüber hinaus zu acht Einsätzen im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft.

Zuletzt war der Verteidiger mit Gardemaß zwei Jahre Leistungsträger bei den Eisbären Regensburg in der 2. Bundesliga. "Wir sind sehr froh, dass mit Christian Franz ein weiterer Spieler an die Strobelallee zurückgekehrt ist, um in unserem Team eine absolute Führungsrolle beim Kampf um den Oberliga-Aufstieg zu übernehmen", kommentiert das Elche-Führungsduo Dr. Günter Kuboth und Gerd Alda die Neuverpflichtung. "Und aus dem Heimkehrer-Duo wird in Kürze sogar ein Trio", kündigte der 2. Vorsitzende des EHC, Gerd Alda, an.

Franz wird an der International School of Management (ISM) in Dortmund sein Studium aufnehmen. Die staatlich anerkannte private Hochschule ist außerdem neuer Kooperationspartner des EHC Dortmund. "Die ISM wird uns auf unserem weiteren Weg der Professionalisierung unterstützen", freute sich Kuboth.

Kuboth bleibt

Der EHC hat zudem den Vertrag mit Fabian Kuboth (20) verlängert. Der Kapitän der Juniorenmannschaft kam in den letzten beiden Spielzeiten bereits auf über 70 Einsätze in der ersten Mannschaft und ist nun dem Juniorenalter entwachsen. Damit umfasst der Kader der Elche 15 Spieler, vier weitere werden bis zum Trainingsauftakt am 11. August in Unna noch folgen. Bereits jetzt aber kann man feststellen, dass die Mannschaft weiter deutlich an Qualität gewonnen hat und Trainer Jesse Panek auf eine gute Mischung zurückgreifen kann.

Lesen Sie jetzt