Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konkurrenz für Brünninghausens Stammtorhüter Muhammed Acil

FC Brünninghausen

Der FC Brünninghausen hat zum Start in die Fußball-Oberliga gleich einmal ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Einen Erfolg feierte der Klub aber auch schon am Samstag.

Brünninghausen

, 13.08.2018
Konkurrenz für Brünninghausens Stammtorhüter Muhammed Acil

Mo Acil bekommt in Azmir Alisic starke Konkurrenz. © Stephan Schuetze

Mit 3:0 gewann der FCB am Sonntag seine Auswärtspartie beim FC Gütersloh. Schon am Samstag gab es aber Neuigkeiten in Brünninghausen. Da hatte die Sportliche Leitung einen neuen Torhüter verpflichtet, den 22-jährigen Azmir Alisic. Der hatte zuletzt für den Oberliga-Konkurrenten RW Ahlen gespielt, zuvor beim Regionalligisten SV Rödinghausen.

Friers: „Mo war bisher konkurrenzlos“

„Wir waren gezwungen, einen Torhüter zu verpflichten. Wir hatten nur noch zwei“, erklärt Klaus-Dieter Friers, Geschäftsführer Sport beim FCB. Bisher war Muhammed „Mo“ Acil die klare Nummer eins, Tim Schmale sein Ersatz. Die Hierarchie verändert sich jetzt. „Mo war bisher konkurrenzlos. Ich würde sagen, wir haben jetzt in Mo eine 1a und im Neuzugang eine 1b“, sagt Friers.

Acil hat kein Problem mit der Verpflichtung. „Ich freue mich, dass er kommt. Konkurrenz belebt doch das Geschäft. Der wird mich schon weiter pushen“, sagt Acil, der schon seit sieben Jahren das Tor des FCB hütet.

Terzic will kein Risiko gehen

Trainer Alen Terzic ist froh über die Verpflichtung. „Es wäre ein Risiko gewesen, mit nur zwei Torhütern in die Saison zu gehen. Das hatten wir gemerkt, als Mo beim Hecker-Cup verletzt ausfiel“, sagt Terzic.

Lesen Sie jetzt