Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Dortmunderin Svenja Müller holt zusammen mit Lea Sophie Kunst den U18-Europameisterschaftstitel im Beachvolleyball - und das überraschend, wenn man sich den Weg der beiden anschaut.

Dortmund

, 21.08.2018

Dass sie jetzt Europameisterin ist, hat Svenja Müller noch gar nicht so richtig realisiert: „Irgendwie kann ich es noch nicht glauben“, sagt die 17-jährige Dortmunderin nach der langen Rückreise aus dem tschechischen Brünn - dem Ort des Triumphes bei der U 18-Europameisterschaft im Beachvolleyball.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt