Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ergebnis hat Bestand: Aplerbeck zieht Antrag zurück

ASC scheitert mit Einspruch

Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund ist mit seinem Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen den FC Schalke 04 II gescheitert. Damit bleibt es bei der knappen 0:1-Niederlage gegen Schalke.

Dortmund

, 17.05.2018
Ergebnis hat Bestand: Aplerbeck zieht Antrag zurück

Die Niederlage gegen Schalke II hat Bestand: Der ASC 09 scheiterte mit einem Einspruch. © Nils Foltynowicz

Die Wertung hat Bestand: Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund scheitert mit seinem Einspruch gegen die 0:1-Niederlage gegen den FC Schalke 04 II. Der ASC selbst nahm seinen Antrag während der Verhandlung in Kaiserau am Donnerstagabend zurück, da die Vorsitzenden der Verbandsspruchkammer klar machten, dass die Aplerbecker Aussichten auf Erfolg gering seien.

Geringe Erfolgsaussichten

Der ASC hatte Protest gegen die Spielwertung eingelegt, weil ein Schalker Spieler zwei Gelbe Karten gesehen hatte, aber erst rund 40 Sekunden nach der zweiten Gelben Karte vom Platz flog, nachdem das Spiel nach der zweiten Karte normal weiter gespielt wurde. Die Verbandsspruchkammer machte klar, dass der ASC in der Verhandlung hätte beweisen müssen, dass in der Zeit, in der der Schalker Spieler zu lange auf dem Platz stand, das Team mit einer hohen Wahrscheinlichkeit in Überzahl ein Tor hätte erzielen können.

Jetzt lesen

Michael Linke, Vorsitzender des ASC 09, sagte: „Wir wussten schon vor der Verhandlung, dass wir keine großen Chancen auf Erfolg hatten. Während der Sitzung wurde uns das auch deutlich gesagt. Deshalb haben wir den Einspruch zurückgezogen und haben uns so die kompletten Verfahrenskosten gespart, die wir bei einem negativen Urteil komplett hätten übernehmen müssen.“

Weiter Aufstiegschancen

Trotzdem hat der Klub weiter alle Chancen im Kampf um den Regionalliga-Aufstieg, muss aber am Montag gegen Westfalia Herne gewinnen. Egal, in welcher Liga der Klub auch in der kommenden Spielzeit spielt, das Trikot trägt dann Dominik Voß, der vom Westfalenligisten Preußen Münster ll zum ASC 09 wechselt. Der 22-Jährige ist für die Außenverteidiger-Positionen angedacht. Jan Deckenhoff wird nach einem Jahr in Hagen und Hohenlimburg ins Torwartteam des ASC 09 zurückkehren. Michael Seifert hat seinen Vertrag verlängert.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt