Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kemminghausen fertigt Günnigfeld ab - 08/20 steigt ab

VfL siegt deutlich

Der VfL Kemminghausen feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Thomas Faust siegte beim VfB Günnigfeld 6:1. Damit schickt der VfL einen Dortmunder Konkurrenten ins Tal der Tränen.

Dortmund

, 17.05.2018
Kemminghausen fertigt Günnigfeld ab - 08/20 steigt ab

Der VfL Kemminghausen mit Trainer Thomas Faust feierte einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. © Dan Laryea

Dickes Ausrufezeichen des VfL im Abstiegskampf! Durch den in der Höhe überraschenden Erfolg beim Fünften der Liga hat sich die Mannschaft von Trainer Thomas Faust ein Zwei-Punkte-Polster zum ersten Abstiegsrang mit SW Wattenscheid aufgebaut. Die Wattenscheider spielten nur 2:2 gegen Frohlinde, kassierten in der Schlussminute den Ausgleich.

Auftakt nach Maß

Der VfL hingegen erwischte einen Auftakt nach Maß: Schon nach sieben Minuten stand es 2:0 für die Gäste. „Es war wichtig, endlich wieder mal in Führung zu gehen. Die Jungs haben ein überragendes Spiel gemacht und waren absolut fokussiert“, sagte Faust. Als Centurion Emokpaire kurz nach dem Seitenwechsel das 4:0 nachlegte, ging ein Ruck der Erleichterung durch die Elf der Gäste. Andere Gemütslage hingegen in Mengede. Der Abstieg steht fest.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

TEAM UND TORE
VfL: Schulz - Jänicke, Fälker, Becker, Kaufmann - Ruocco, Bednarek (82. Spichal) - Schürmann, Hammoud, Emokpaire (87. Kamdem) - Ljakic (77. Hill)
Tore: 0:1 Emokpaire (5.), 0:2 Schürmann (7.), 0:3 Schürmann (36.), 0:4 Emokpaire (48.), 1:4 Winschewski (75.), 1:5 Hill (85.), 1:6 Becker (90./FE)
Lesen Sie jetzt