Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der große Stabilisator

Kehl gibt vor dem HSV-Spiel die Richtung vor

DORTMUND Auch mit 34 Jahren und ohne Binde am Arm gibt der frühere Kapitän Sebastian Kehl bei Borussia Dortmund noch den Ton an. Vor dem heutigen Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr) häufen sich die Lobeshymnen auf den Sechser. BVB-Verteidiger Neven Subotic hält ihn gar für "besser denn je".

Kehl gibt vor dem HSV-Spiel die Richtung vor

HAMBURG In der Führungsetage ist der Hamburger SV top, auf dem Rasen noch lange nicht. Das Dreigestirn an der Spitze des Vereins mit Dietmar Beiersdorfer, Peter Knäbel und Bernhard Peters verkörpert geballte Fußball-Kompetenz wie lange nicht. Tore können aber auch sie nicht schießen. Heute (15.30 Uhr) geht es zum BVB.mehr...

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN
BVB: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Durm - Bender, Kehl - Aubameyang, Kagawa, Großkreutz - Immobile
HSV: Drobny - Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek - Behrami, Arslan - Stieber, Holtby, Jansen - Lasogga

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Pokalspiel in Magdeburg

Peter Bosz: „Werden unseren Spielstil nicht ändern“

DORTMUND Als großer Favorit reist Borussia Dortmund zum Pokalspiel in der 2. Runde beim 1. FC Magdeburg (Dienstag, 20.45 Uhr). Beim Tabellenzweiten der 3. Liga könnte ein lange verletzter Spieler sein Comeback geben. Unterdessen hat BVB-Trainer Peter Bosz auf der Pressekonferenz am Montag klar Stellung zur Kritik der vergangenen Tage bezogen.mehr...

Comeback nach 584 Tagen

BVB-Feuerwehrmann Subotic löscht die Brände

FRANKFURT Beim Comeback im BVB-Trikot nach 584 Tagen gehört Neven Subotic zu den besten Borussen. Beim 2:2 in Frankfurt greift das Defensivkonzept von Trainer Peter Bosz allerdings nicht. Im Gegenteil: Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel sorgt für große Konfusion.mehr...

„Wir suchen eine Nummer 2“

BVB plant mit Roman Bürki als Stammtorhüter

FRANKFURT Mit der Vertragsverlängerung von Torhüter Roman Bürki hat der BVB in dieser Woche ein Zeichen gesetzt: Rückendeckung für den Schweizer Keeper, der nach mehreren unglücklichen Auftritten in die Kritik geraten war. Der 26-Jährige darf sich nun nicht nur über einen Arbeitsvertrag bis 2021 freuen.mehr...

Der Kommentar

Rätselhafter BVB muss schnell Antworten liefern

FRANKFURT/DORTMUND Borussia Dortmund hat auch beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt keine Antworten über seine aktuell wahre Leistungsstärke gegeben. Vielmehr sind weitere Fragen hinzugekommen, und die naheliegenden Erklärungsmodelle dringen nicht an den Kern des Problems. Unser Reporter Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Dienstag, 17. Oktober

BVB kompakt: Profis und U23 im Einsatz

DORTMUND Was passiert heute bei Borussia Dortmund? Lesen Sie hier unseren täglichen Überblick über Termine, Personal und das Wichtigste vom Tage. Jeden Morgen ab 5 Uhr.mehr...