Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Ergebniskrise hält an

Atsuto Uchida steht gegen Bremen vor Comeback

GELSENKIRCHEN Das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (2:2) konnte die Schalker Ergebniskrise der Königsblauen nicht beenden. Auch die Ausgangslage für das Gastspiel in Bremen ist nach den Platzverweisen von Julian Draxler und Kevin-Prince Boateng nicht optimal, dafür könnte Atsuto Uchida an der Weser sein Comeback feiern.

Atsuto Uchida steht gegen Bremen vor Comeback

Könnte in Bremen sein Comback feiern: Atsuto Uchida (l.).

Eric Maxim Choupo-Moting scheint über gute Nerven zu verfügen. Wie er den Elfmeter im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt verwandelte, dazu gehörte schon eine gehörige Portion Kaltschnäuzigkeit. "Ich habe mir den Torwart genau angeschaut und hatte ein gutes Gefühl, den Ball in die Mitte zu schießen," gab der Angreifer hinterher zu Protokoll.

Dabei lächelte der 25-jährige jedoch etwas gequält, denn auch Choupo-Moting war mit dem 2:2 natürlich nicht zufrieden. Schalke konnte auch gegen die Hessen seine Ergebniskrise nicht beenden. "Zwei Punkte aus vier Bundesligaspielen. Das ist natürlich nicht unser Anspruch", bilanzierte Marco Höger, der sich in dieser Partie eine Prellung am rechten Sprunggelenk zuzog, aber am Dienstag in Bremen einsatzfähig ist.

4. Spieltag: FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:2)

Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.
Bilder der Partie Schalke gegen Frankfurt.

Dann kehrt der 25-jährige wohl auf seiner Lieblingsposition im defensiven Mittelfeld zurück. Gegen Frankfurt lief Höger als Rechtsverteidiger auf, doch nachdem ein Leistungstest von Atsuto Uchida in der Schalker Regionalligamannschaft positiv verlaufen ist, spricht vieles für ein Comeback des Japaners in Bremen.

Mehr Stabilität in der Abwehr täte den Königsblauen sicher gut, denn bisher haben sie zwei Gegentore pro Spiel hinnehmen müssen. Eine bedenkliche Quote, die nicht nur dem großen Verletzungspech in der Abwehr geschuldet ist. "Wir haben uns bei den Gegentoren dumm angestellt", räumte Roman Neustädter ein, der wie schon gegen Chelsea in der Königsklasse als Innenverteidiger aushelfen musste. Und die Personallage bleibt nach den Platzverweisen von Draxler und Boateng heikel. "Natürlich diskutieren wir auch in der Kabine darüber, dass jetzt zwei nicht so unwichtige Spieler wegbrechen. Aber ich bin die Aufstellung durchgegangen und glaube, wir kriegen immer noch eine sehr gute erste Elf für das Bremen-Spiel hin," bleibt Dennis Aogo optimistisch.

Doch für mehr Selbstvertrauen in den eigenen Reihen dürfte das enttäuschende Unentschieden gegen Frankfurt kaum gesorgt haben. Das Bemühen der Spieler, "jetzt nicht alles wieder schlecht zu reden" (O-Ton-Aogo), wirkt nicht sehr glaubwürdig, wenn Schalke so eine schwache erste Halbzeit wie gegen Frankfurt abliefert. Anstatt den Rückenwind nach dem Chelsea-Spiel zu nutzen, verfielen die Spieler in alte Verhaltensmuster. Schalkes Angriffe waren auch gegen die Hessen zu statisch und zu leicht auszurechnen.

GELSENKIRCHEN Vier Tore, drei Platzverweise, umstrittene Entscheidungen und in Djakpa ein Schwerverletzter - das 2:2 zwischen Schalke und Frankfurt bot die ganze Fußball-Palette. Schalke ist nach sechs Pflichtspielen noch immer ohne Sieg und verliert Boateng und Geburtstagskind Draxler.mehr...

Deshalb konnten die Gastgeber am Ende froh sein, in Unterzahl wenigstens einen Punkt ergattert zu haben. Schon morgen startet in Bremen Versuch Nummer fünf, den ersten Bundesligasieg in dieser Saison zu schaffen. Ein gutes Nervenkostüm, wie es Choupo-Moting beim Elfmeter bewies, kann sicher auch in Bremen nicht schaden. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...