Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Weinzierls Rückkehr

Bentaleb erzielt historisches "Hawk-Eye"-Tor

Augsburg Sein erstes Bundesligator für den FC Schalke 04 hatte zugleich historische Qualität: Der fulminante Schuss von Nabil Bentaleb zur Schalker Führung in Augsburg war der erste Bundesligatreffer, der dank der neuen Torlinientechnik "Hawk-Eye" anerkannt wurde. Doch nach der Rückkehr von Markus Weinzierl nach Augsburg bleiben auch andere Eindrücke.

Bentaleb erzielt historisches "Hawk-Eye"-Tor

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.

„Wir sind jetzt die Ersten, die von diesem Ding profitieren. Ich war ja immer einer, der das gefordert hat“, sagte Manager Christian Heidel. Das Schiedsrichtergespann um Tobias Stieler war übrigens einen Moment unschlüssig, ob der Schuss von Bentaleb wirklich hinter der Linie war. Doch nach ein bis zwei Sekunden wurde ihnen auf ihren Uhren ein Signal übermittelt, dass anzeigt, dass der Ball die Torlinie überquert hatte.

Bundesliga, 7. Spieltag: FC Augsburg - FC Schalke 04 1:1 (0:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04.

Seit Beginn der Saison 2015/16 kommt das Hawk-Eye in der Bundesliga zum Einsatz. In den Stadien werden für jedes Tor spezielle Kameras installiert. Eine Software errechnet mit deren Bildern in Echtzeit die genaue Position des Balles und übermittelt dem Schiedsrichtergespann ein Signal.

Bentaleb hätte jedoch lieber die drei Punkte mitgenommen, als über die Torlinientechnik zu reden. Ähnlich erging es seinen Mannschaftskameraden. „Wir mussten feststellen, dass das Gladbach-Spiel noch nicht der erhoffte Befreiungsschlag war“, merkte Ralf Fährmann selbstkritisch an. Der Schlussmann fand die Spielweise seiner Mannschaft „etwas gehemmt.“ Es fehle nach dem schwachen Bundesligastart noch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

GELSENKIRCHEN Das ist bitter. Schalkes teuerster Neuzugang Breel Embolo wird den Königsblauen rund vier bis sechs Monate fehlen. Das teilte der Verein am Sonntag mit. Der Schweizer sei in Augsburg bereits erfolgreich operiert worden. Die Diagnose, die die Ärzte nach dem Eingriff stellten, erbrachte aber einen gravierenden Befund. Der Schalker äußerte sich mittlerweile auf Facebook.mehr...

Vor der Partie in Augsburg war die Rückkehr von Markus Weinzierl an seine alte Wirkungsstätte das große Thema, weil sein Abschied nicht störungsfrei über die Bühne gegangen war. In Augsburg vermieden es Weinzierl und FCA-Manager Stefan Reuter konsequent, sich über den Weg zu laufen. Die Männerfreundschaft existiert wohl nicht mehr. Weinzierl sagte über seine Beziehung zu Reuter: „Es gibt aktuell kein Verhältnis.“

"Sich mehr wehren"

Seinen Spielern schrieb Weinzierl nach der enttäuschenden Punkteteilung folgendes ins Stammbuch: „Augsburg hat uns etwas den Schneid abgekauft. Da muss man sich mehr wehren.“ Was Schalke fußballerisch bot, war zu wenig, um optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Augsburg Die schwere Verletzung von Millioneneinkauf Breel Embolo machte für Markus Weinzierl das erste Wiedersehen mit dem FC Augsburg im Jahr der Trennung zum totalen Ärgernis. Das 1:1 (0:0) war für den Schalker Trainer unbefriedigend, richtig wütend war Weinzierl aber auf einen seiner Ex-Spieler.mehr...

Atsuto Uchida

Schalker Wintertrainingslager

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

90 Minuten mit Klaus Täuber

Heimspiel für den „Boxer“ und eine Liebeserklärung

Gelsenkirchen Bei der Talkrunde „90 Minuten mit...“ war Klaus Täuber zu Gast. Der von den Fans "Boxer" gerufene Königsblaue erzählte eine Anekdote nach der anderen. Schalke sei sein Herzensverein, betonte Täuber, doch einmal war er auf den Klub sehr sauer gewesen.mehr...

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...

Schalke feiert Heimsieg

S04 muss gegen Hoffenheim trotz Überlegenheit zittern

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 meldet sich im Kampf um die Champions-League-Plätze zurück. Im Topspiel des 23. Spieltags gewinnen die Königsblauen gegen Hoffenheim mit 2:1 (2:0). Hier gibt's unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Heidel und Tedesco zählen Bentaleb an

Bentaleb und Schöpf: Gegensätzliche Wertschätzung

Gelsenkirchen Größer können Gegensätze kaum sein. Wer Domenico Tedesco gestern bei der Pressekonferenz des FC Schalke 04 vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (Sa. 18.30 Uhr) genau zuhörte, spürte schnell, dass Nabil Bentaleb und Alessandro Schöpf momentan ganz unterschiedliche Wertschätzungen beim Schalker Trainer genießen.mehr...

Schalkes Schöpf im Interview

Vielzweckwaffe will lieber Punkte als Komplimente

Gelsenkirchen Alessandro Schöpf ist beim FC Schalke 04 so etwas wie eine Vielzweckwaffe. In München feierte er eine Premiere auf der Sechserposition für den ausgewechselten Max Meyer. Wie es dazu kam, verriet der 24-Jährige nach dem Vormittagstraining.mehr...