Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schalker Mittelfeldspieler

Bentaleb reist verletzt von der Nationalmannschaft ab

GELSENKiRCHEN Eigentlich hätte Nabil Bentaleb am Freitagabend am WM-Qualifikationsspiel seiner algerischen Nationalmannschaft gegen Nigeria teilgenommen, doch daraus wird nichts: Wegen „muskulärer Probleme“ fällt der Mittelfeldspieler aus und reist nach Gelsenkirchen zurück, teilte Schalke 04 am Donnerstag mit. Ob Bentaleb im nächsten Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (Sonntag, 19. November, 15.30 Uhr, Sky) eingesetzt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.

Bentaleb reist verletzt von der Nationalmannschaft ab

Nabil Bentaleb verpasste fünf der vergangenen sechs Bundesliga-Spiele. Foto: dpa

Allerdings hatte Schalke-Trainer Domenico Tedesco bereits im Spiel beim SC Freiburg auf einen Einsatz Bentalebs verzichtet. Der Algerier stand zwar im Kader, wurde aber nicht eingewechselt. Für ihn durfte der US-amerikanische Nachwuchsspieler Weston McKennie ran – McKennie dürfte auch gegen den HSV die erste Wahl sein, sollte Bentaleb dann noch fehlen.

Auch Goretzka fraglich

Dennoch wird die Luft im defensiven Mittelfeld allmählich dünn, denn auch Leon Goretzka ist nach wie vor verletzt und laboriert an einer Stress-Reaktion im rechten Oberschenkel. Auch bei Goretzka ist fraglich, ob er rechtzeitig für das Spiel gegen die Hamburger wieder fit ist. Derzeit absolviert der Nationalspieler lediglich ein Aufbautraining ohne Belastung.

Gelsenkirchen Seit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt ist Bastian Oczipka fester Bestandteil der Schalker Mannschaft. Das Team ist erfolgreich. Der Außenverteidiger hat sich mit den Königsblauen bis auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet. Auf Augenhöhe mit Revierrivale BVB sieht Oczipka Schalke aber nicht.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Di Santo mit neuer Position

Hinter den Spitzen macht's Spaß - Lob von Heidel

Gelsenkirchen Schalke-Stürmer Franco Di Santo spielt jetzt hinter den Spitzen. Der große Trumpf des Argentiniers ist seine Mannschaftsdienlichkeit. Dafür erhält der 28-Jährige Lob von höchster Stelle.mehr...

90 Minuten mit Klaus Täuber

Heimspiel für den „Boxer“ und eine Liebeserklärung

Gelsenkirchen Bei der Talkrunde „90 Minuten mit...“ war Klaus Täuber zu Gast. Der von den Fans "Boxer" gerufene Königsblaue erzählte eine Anekdote nach der anderen. Schalke sei sein Herzensverein, betonte Täuber, doch einmal war er auf den Klub sehr sauer gewesen.mehr...

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...

Embolo immer besser in Schwung

Schalke meldet sich im Kampf um Königsklasse zurück

GELSENKIRCHEN Schalke meldet sich mit dem Sieg gegen Hoffenheim zurück im Kampf um die Champions League. Im Fokus steht ein Spieler, den einige Fans schon abgeschrieben hatten.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...