Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Breitenreiter als Hoffnungsträger gefeiert

Selfie mit dem neuen Schalke-Trainer: Andre Breitenreiter (3.v.r.) bei der Jahreshauptversammlung.

Breitenreiter als Hoffnungsträger gefeiert

Heldt und Tönnies im Büßergewand

Spätestens am Sonntag, so gegen 15.33 Uhr, wusste André Breitenreiter, wer auf Schalke die Hosen anhat. Als der neue S04-Trainer mit seiner Mannschaft die Jahreshauptversammlung verließ, gab ihm Clemens Tönnies vom Podium aus den ersten guten Tipp: "Trainiert vor allem Standards – das liegt mir besonders am Herzen!"

von Norbert Neubaum und Frank Leszinski

GELSENKIRCHEN

, 29.06.2015

Die sportliche Hilfestellung des Aufsichtsratschef der Königsblauen ging ein wenig unter in dem tosenden Applaus, den Breitenreiter quasi als Vorschuss von den Vereinsmitgliedern mit auf den Weg bekam. Schließlich gilt er nach dem Trainer-Irrtum Roberto Di Matteo als Hoffnungsträger, der auf Schalke wieder für bessere Zeiten sorgen soll. Die letzte Saison verlief schließlich, wie Manager Horst Heldt es deutlich ausdrückte, „beschissen“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige