Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalke-Trainer Domenico Tedesco wagt in Sachen Aufstellung keine Experimente, er setzt auf Bewährtes. Aber welche Spieler haben die besten Karten? Wir zeigen die potenzielle Startelf.

Gelsenkirchen

, 20.08.2018

Tika Taka, das wissen die Experten spätestens seit dieser Weltmeisterschaft, ist out. Die „falsche Neun“ sowieso, und wer zu viel Ballbesitz hat, hat eigentlich schon verloren. Was nun zählt, ist eine kompakte Defensive, die richtige Balance innerhalb der Mannschaft, die Fähigkeit, offensive Nadelstiche zu setzen und der Verzicht auf die ganz großen Stars. Und plötzlich wieder populär ist nach der jahrelang gepredigten Viererkette auch die Dreierkette, die im Defensiv-Fall zur Fünferkette werden soll.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden