Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Stimmung vor dem Schalker Spiel in Prag

Aus der tschechischen Hauptstadt

Der FC Schalke 04 kann am Donnerstag mit einem Sieg im Spiel bei Sparta Prag den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League perfekt machen. Der S04-Tross ist bereits am Mittwoch in die tschechische Hauptstadt gereist. RN-Reporter Tobias Weckenbrock folgt ihnen heute und berichtet von der Stimmung vor Ort.

PRAG

, 05.11.2015

Am Morgen auf der Anreise kurz hinter der tschechischen Grenze: 

Ein Fanbus mit Schalke-Fans aus Wattenscheid und den Kurpfalzknappen hat am Morgen das gleiche Ziel wie wir gehabt: Das Strahov-Stadion, eine ehemalige "Schüssel" alter Art, die einst über 200.000 Zuschauer fasste. Turnfeste fanden hier statt, weniger Fußballspiele. Heute ist es hinter der baufälligen, aber sehenswerten Haupttribüne ein Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum von Sparta Prag.

 

Das Strahov-Stadion in Prag. Fasste einst über 200.000 Zuschauer. Heute Sparta-Trainingszentrum. #PRAS04#S04pic.twitter.com/dUVJXIn233

— tobias weckenbrock (@weckenbrock)

 

Heute um 12.30 Uhr spielt hier die U16 von Schalke 04 gegen die von Sparta. Begleitet von Mike Büskens übrigens, der inzwischen in der Talentförderung auf Schalke mitarbeitet. Ein Video-Interview mit dem Ex-Profi und Ex-Bundesliga-Coach (Fortuna Düsseldorf, Greuther Fürth, Interims-Trainer auf Schalke) folgt später. 

 

 

Das Strahov-Stadion in Prag: früher eine Schüssel mit 200.000 Zuschauern Fassungsvermögen. Heute Leistungszentrum von Sparta Prag mit fünf Rasen- und zwei Kunstrasenplätzen. Hier spielen gleich die U16 das Vorspiel zum Europa-League-Duell Sparta - Schalke #pras04 #s04

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 5. Nov 2015 um 2:32 Uhr

 

Schalke-Legenden: Die Eurofighter Jiri Nemec und Mike Büskens gucken mit Gerald Asamoah bei der U16 zu. Und rund 80 Schalke-Fans. #pras04 #s04

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 5. Nov 2015 um 3:07 Uhr

 

Plötzlich kam er mir am Strahov-Stadion entgegen: Mike Büskens, Spitzname Buyo, einer der Schalker Eurofighter und inzwischen als arbeitsloser Profi-Coach im Beraterstab des Aufsichtsrates für sportliche Fragen – also im Schattenkabinett für Manager Horst Heldt, das im Sommer eingerichtet wurde. Das Interview mit Büskens:

 

 

Hier spielen heute Abend die Profis: Generali Arena Prag. #s04 #pras04 #schalkeinternational

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 5. Nov 2015 um 6:11 Uhr

 

Strahov-Stadion - der Tunnel in einer der Stadion-Ecken. #schalkeinternational #pras04 #s04

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 5. Nov 2015 um 6:12 Uhr

 

Wenn Journalisten Fans für Fanstimmen suchen, dann haben sie meistens die skurrilen Typen, Schreihälse, Besoffskis im Fokus – vor allem die dem Boulevard nahe stehenden Kollegen. Muss ja lustig, unterhaltsam, dämlich sein und ins Klischee passen. Ich habe "langweilige Normalos" getroffen: Torben und Bastian aus Schleswig-Holstein. Im Interview habe ich sie gefragt, warum sie sich den U16-Kick angeguckt haben. Und was sie zur Situation auf Schalke sagen:

Lesen Sie jetzt