Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Fragen an Schalkes Papadopoulos

interview vor EM-Viertelfinale

Die Rollen sind klar verteilt. Die Griechen gehen als krasser Außenseiter ins Spiel gegen Deutschland. Nach Meinung von Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos (20) ist das ein Vorteil. Vor der Abreise des Teams nach Danzig äußerte sich der Profi des FC Schalke 04 zu den Chancen seines Teams.

Legionowo

von Von dpa

, 22.06.2012
Drei Fragen an Schalkes Papadopoulos

Schauen Sie in diese Augen, und Sie ahnen, wie Kyriakos Papadopoulos auf die Partie gegen Deutschland brennt. Foto: dpa

Natürlich ist es etwas Besonderes für mich. Schließlich kenne ich viele deutsche Spieler. Aber viel ändern tut das nicht. Ich versuche ohnehin, in jeder Partie 100 Prozent zu geben.

Das ist sicherlich ein Vorteil, weil wir wissen, wie Deutschland spielt. Möglicherweise hilft es uns, die Partie zu gewinnen und noch eine Runde weiterzukommen.

Damit haben wir unser Ziel erreicht und nichts mehr zu verlieren. Was nun kommt, ist Zugabe. Das ist eine komfortable Situation. Aber eines können wir den Griechen dennoch versprechen: Wir werden kämpfen, kämpfen, kämpfen.

Lesen Sie jetzt