Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

DFB-Pokal

Dresden gegen Schalke im Faktencheck

GELSENKIRCHEN Mit dem Spiel bei Dynamo Dresden schließt der FC Schalke 04 heute Abend (20.30 Uhr/ARD) die erste Runde des DFB-Pokals ab. Die Aufgabe für die Königsblauen ist ambitioniert, die Sachsen sind bereits in die Drittliga-Saison gestartet und präsentieren sich in guter Form. Wir liefern die wichtigsten Fakten zu der Partie im Dresdner Stadion.

Dresden gegen Schalke im Faktencheck

Roman Neustädter (l.) trifft am Freitagabend auf seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach.

Dynamo steht nach vier Spieltagen in der 3. Liga mit zehn Punkten auf Rang zwei, punktgleich mit Tabellenführer Chemnitzer FC. Die Schalker haben ihr letztes Testspiel in Tottenham verloren (1:2), die Vorbereitung ist durchwachsen gelaufen.

Den Gastgebern fehlen Hartmann (Außenbandriss) und Müller (Riss der Syndesmose). Schalke reist ohne Giefer (Adduktorenverletzung), Aogo (Oberschenkelzerrung), Kirchhoff (Innenbanddehnung), Uchida (Patellasehnenprobleme), Goretzka (Muskelbündelriss), Farfan (Knie-OP) und Obasi (Adduktorenverletzung) an. Die drei WM-Teilnehmer Benedikt Höwedes, Julian Draxler und Klaas-Jan Huntelaar stehen im Kader. Es ist offen, ob diese drei Spieler auch direkt in der S04-Startelf stehen werden.  

Das Stadion ist ausverkauft, 32.000 Zuschauer sind heute Abend dabei.   

Zu Beginn der Saison 2011/12 lieferte sich Dresden ein denkwürdiges Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen. Die Werkself führte bereits mit 3:0, musste dennoch in die Verlängerung und unterlag letztlich mit 3:4. 

Rückkehr zur Bewährung

Dresden kämpft im Pokal auch ums Image

DRESDEN Es ist ein Comeback zur Bewährung. Ein Jahr nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal kehrt Dynamo Dresden heute Abend (20.30 Uhr/ARD) auf die große Cup-Bühne zurück - und das mit einem Auftritt vor ARD-Publikum gegen den Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04.mehr...

Dresden kehrt heute Abend nach einer einjährigen Sperre vor großem Publikum auf die Pokal-Bühne zurück. Die Partie wird live in der ARD übertragen.  

In Dennis Erdmann trifft heute ein Dresdner auf seinen Ex-Verein. Der 23-jährige Innenverteidiger wechselte im Sommer vom S04 zu Dynamo und stand in allen vier Liga-Spielen in der Startelf (ein Tor).

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN
Dresden: Kirsten - Kreuzer, Hefele, Erdmann, Vrzogic - Teixeira, Moll - Eilers, Dürholtz, Stefaniak - Comvalius
Schalke: Fährmann - Höger, Felipe Santana, Matip, Kolasinac - Neustädter, Boateng - Sam, Meyer, Choupo-Moting - Huntelaar

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Wieder Naldo in der Nachspielzeit! Schalke mit spätem Ausgleich

FRANKFURT Eine überzeugende Hinrunde wollte der FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt krönen. Am Ende wurde es ein 2:2-Unentschieden - das sich erneut wie ein Sieg anfühlte. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...