Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Heldt lobt die Moral der Spieler

"Ein Sieg der ganzen Mannschaft"

DORTMUND Dennis Aogo hat eine angenehm nüchterne Sicht auf die Dinge: Das stellte er nach dem HSV-Spiel einmal mehr unter Beweis. „Vorher war nicht alles Mist“, sagte er achselzuckend (und benutzte dabei ein drastischeres Wort als „Mist“), „und jetzt ist auch nicht alles super.“ Damit hatte er die Stimmungslage auf Schalke gut zusammengefasst.

"Ein Sieg der ganzen Mannschaft"

Horst Heldt lobt Team und Trainer.

Mit 3:2 hatten die Königsblauen gegen den HSV gewonnen, und es gab viele, die nicht unbedingt mit einem Sieg gerechnet hatten – vor allem nicht, nachdem Schalke schon in der 4. Minute äußerst unglücklich in Rückstand geraten war. Ein Tor, an dem Dennis Aogo nicht ganz schuldlos war. „Ich habe Roman Neustädter zugerufen, dass er den Ball durchlassen soll“, gestand Aogo nach dem Spiel. Neustädter gehorchte, aber der Rat war schlecht: Der Hamburger Nicolai Müller spitzelte den Ball zwischen dem Verteidiger und Torwart Ralf Fährmann ins Netz.

Bundesliga, 24. Spieltag: FC Schalke 04 - Hamburger SV 3:2 (1:1)

Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.
Bilder der Begegnung Schalke 04 gegen den Hamburger SV.

Dass das Team anschließend nicht auseinanderbrach, sondern im Gegenteil, die Köpfe hochnahm und mutig auf den Ausgleichstreffer spielte, rechnete Manager Horst Heldt seinen Jungs hoch an. „Man hat gespürt, dass die Mannschaft sich viel vorgenommen hat“, lobte der Manager, der André Breitenreiter explizit in sein Lob miteinzubezog: „Es war ein Sieg der ganzen Mannschaft – und des ganzen Trainerteams.“

Massenumarmung

Auch die Spieler stärkten dem Trainer demonstrativ den Rücken: Nach dem 3:1 durch Alessandro Schöpf stürmte das komplette Team für eine Massenumarmung Richtung Breitenreiter: „Das war komplett spontan, wir haben uns einfach zusammen gefreut“, wollte der Torschütze nachher die Situation nicht überbewerten.

Gelsenkirchen Beim 3:2 gegen den HSV beweist Schalke große Moral. Die Spieler demonstrieren den Zusammenhalt mit Fans und Trainer. Doch Ruhe kehrt wohl nicht ein. Heldt weist Spekulationen um Favre zurück, der bereits als Breitenreiter-Nachfolger ins Spiel gebracht wird.mehr...

Alessandro Schöpf gehörte gemeinsam mit dem anderen Winterneuzugang Younès Belhanda zu den auffälligsten Spielern am Mittwoch. „Wir haben schon gewusst, warum wir ihn verpflichtet haben“, lobte Horst Heldt anschließend. „Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht.“ Der Gelobte zeigte sich bescheiden: „Ich freue mich, dass ich der Mannschaft helfen konnte“, sagte Schöpf, der schon nach vorne blickte: „Am Samstag geht es gegen Köln – das wird ein sehr kampfbetontes Spiel, die stehen defensiv immer gut.“

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 hat sich dank einer engagierten Leistung gegen den Hamburger SV mit seinen Fans versöhnt und einen Schritt Richtung Europapokal gemacht. Stark formverbessert feierte der Revierklub am Mittwochabend einen hochverdienten 3:2 (1:1)-Sieg über biedere Hanseaten und verbesserte sich in der Fußball-Bundesliga auf Platz sechs.mehr...

Auch Younès Belhanda stellte eindrucksvoll unter Beweis, warum Schalke ihn geholt hat: Hätte HSV-Keeper Adler in der 7. Minute nicht so glänzend reagiert, wäre sein Volley-Kracher wohl ein Kandidat für das Tor des Monats geworden, und auch sonst machte der Marokkaner ein gutes Spiel. Belhanda fühlt sich offenbar wohl auf Schalke – ist aber bekanntlich von Dynamo Kiew nur bis zum Saisonende ausgeliehen.

Gelsenkirchen Wie plant Horst Heldt seine Zukunft, wenn er im Sommer von Christian Heidel als Manager des FC Schalke 04 abgelöst wird? Noch hat sich der 46-Jährige nicht entschieden und ist nach allen Seiten hin offen. Heldt: "Ich bin nicht vom Fußball abhängig.“mehr...

„Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Younès gerne hierbleiben will“, sagte Heldt. Allerdings habe es dazu noch keine konkreten Gespräche gegeben, weder mit Belhanda noch mit Kiew. Außerdem müssten noch mehr Entscheider mit ins Boot geholt werden, so Heldt: Der Trainer müsste seine Meinung sagen, auch Christian Heidel würde miteinbezogen. Eins stellte Heldt aber klar: „Bis zum 30. Juni entscheide ich.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Remis im Spitzenspiel

Schalke holt glücklichen Punkt gegen Mönchengladbach

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Schalke hält M'gladbach im Topspiel auf Distanz

MÖNCHENGLADBACH Der FC Schalke 04 holt gegen Borussia Mönchengladbach das dritte Unentschieden in Serie und hält somit Gladbach auf Distanz. Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...