Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einig mit Barnetta?

Ex-Leverkusener soll kommen – wenn Jurado geht

Gelsenkirchen Schon seit einiger Zeit geistert der Name Tranquillo Barnetta durch die Schalker Medien – jetzt scheint der Verein sich mit dem Ex-Leverkusener geeinigt zu haben.

Ex-Leverkusener soll kommen – wenn Jurado geht

Bald im königsblauen Trikot? Der Schweizer Nationalspieler und Ex-Leverkusener Tranquillo Barnetta. Foto: dpa

Fix ist der Transfer jedoch noch nicht – und das hängt mit der Zukunft von José Manuel Jurado zusammen. Wie Manager Horst Heldt im Interview mit unserer Zeitung sagte, sollen keine Vorgriffe getätigt werden, bevor nicht über wesentliche Transfers Klarheit besteht. Damit meinte er Jurado: Ein Verkauf des teuren Spaniers könnte das Geld in die Kassen der Schalker spülen, das für Neueinkäufe benötigt würde. Zwar wäre für Barnetta keine Ablösesumme fällig, allerdings dürfte der Schweizer Nationalspieler auch entsprechende Gehaltsvorstellungen haben. Die Einsatzmöglichkeiten von Barnetta sind vielfältig: Er könnte im sowohl im offensiven Mittelfeld (links oder zentral) spielen, wäre aber auch eine Variante für die linke Abwehrseite.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnGuido Burgstaller im Exklusiv-Interview

Schalkes Torjäger: Als Stürmer musst du dich unterordnen

GELSENKIRCHEN Als Kind der Alpen hat Guido Burgstaller schon einige Berg- und Talfahrten hinter sich gebracht. Im Exklusiv-Interview spricht der Österreicher über Torstatistiken, seine Nähe zu den Fans, den kommenden Gegner und Montagsspiele in der Bundesliga.mehr...

Di Santo mit neuer Position

Hinter den Spitzen macht's Spaß - Lob von Heidel

Gelsenkirchen Schalke-Stürmer Franco Di Santo spielt jetzt hinter den Spitzen. Der große Trumpf des Argentiniers ist seine Mannschaftsdienlichkeit. Dafür erhält der 28-Jährige Lob von höchster Stelle.mehr...

90 Minuten mit Klaus Täuber

Heimspiel für den „Boxer“ und eine Liebeserklärung

Gelsenkirchen Bei der Talkrunde „90 Minuten mit...“ war Klaus Täuber zu Gast. Der von den Fans "Boxer" gerufene Königsblaue erzählte eine Anekdote nach der anderen. Schalke sei sein Herzensverein, betonte Täuber, doch einmal war er auf den Klub sehr sauer gewesen.mehr...

Stambouli steigert sich in zweitem Jahr auf Schalke

Vielseitiger Franzose überzeugt nicht nur in der Abwehr

GELSENKIRCHEN Zu langsam, zu fehlerhaft, zu unkonzentriert. Nach seinem Wechsel zum FC Schalke 04 im Sommer 2016 wurde Benjamin Stambouli schnell als Fehleinkauf abgestempelt. Doch in seiner zweiten Saison ist der 27-Jährige zu einer stabilen Größe geworden.mehr...

Fährmann und Goretzka fehlen im Training

Schalke startet Vorbereitung auf Spiel in Leverkusen

Gelsenkirchen Die Vorbereitung auf das Spitzenspiel am Sonntag (15.30 Uhr) in Leverkusen nahm der FC Schalke 04 am Dienstagvormittag nicht in voller Besetzung auf. Neben Torhüter Ralf Fährmann und Leon Goretzka nahmen zwei weitere Spieler nicht am Training teil. mehr...

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...