Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schalke gegen Bayern

Finale um die A-Juniorenmeisterschaft zieht

Oer-Erkenschwick Auch wenn’s schwer fällt, dieser Satz muss jetzt einfach sein: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Was Sepp Herberger schon vor 60 Jahren wusste, ist am Stimberg heute kein Geheimnis.

Finale um die A-Juniorenmeisterschaft zieht

Tor für Schalke - wird auch am Sonntag gegen die Bayern so ausgelassen gejubelt? Foto: Krimpmann

Zeit zum Durchschnaufen bleibt nach dem A-Junioren-Halbfinale des FC Schalke 04 gegen den VfL Wolfsburg (6:4 nach Elfmeterschießen) für die Verantwortlichen der Spvgg. Erkenschwick jedenfalls keine. Wenige Minuten nach dem Fußballfest im Stimberg-Stadion vor imposanter Kulisse bat die Polizei noch am Sonntag zur ersten Sicherheitsbesprechung fürs nächste Spiel. Sonntag kommt es um elf Uhr in Oer-Erkenschwick zum Endspiel um die Deutsche A-Jugendmeisterschaft und nicht nur aus Sicht aller Fußballfreunde kommt es damit zum Traumfinale zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München. Die Erfahrung aus dem Halbfinale jedenfalls zeigt: Die Spvgg. Erkenschwick als Gastgeber wird noch eine Schippe drauflegen müssen. Eine fünfstellige Zuschauerzahl scheint diesmal aus mehreren Gründen gewiss: Zum einen zieht die Paarung Schalke - Bayern, dann gibt es den Reiz des Endspiels. Schließlich verheißt auch die Wettervorhersage einiges: 28 Grad und Sonnenschein, so lautet die Prognose. Ob das alles reicht, um den Stimberg nach langer Zeit wieder als „ausverkauft“ zu melden, wird die Woche zeigen. 14.900 Zuschauer fasst das ehrwürdige Rund, bereits am Montag zum Start des Vorverkaufs waren alle (!) Sitzplätze auf der Tribüne ausverkauft, wobei alleine 300 für die VIPs des Deutschen Fußball-Bundes reserviert sind. Veranstalter des Finalspiels ist schließlich der DFB, der der Spvgg. schon mal einen kleinen Anforderungskatalog gestellt hat, der von Einlaufkindern bis zu Fahnenschwenkern reicht, die der Verein zu stellen hat. Standesgemäß wird vor Anpfiff auch die Nationalhymne intoniert. Der FC Schalke 04 startete am Montag umgehend den Kartenvorverkauf übers Internet ( ), in Kürze sollen auch im Vereinsheim der Spvgg. und bei der Versicherungsagentur Heinz Lueg an der Stimbergstraße Tickets erhältlich sein. Um Sonntag Wartezeiten zu vermeiden, werden Inhaber einer Vorverkaufs-Karte diesmal über einen separaten Eingang ins Stadion gelassen. Am letzten Sonntag konnte das Halbfinale wegen des großen Andrangs erst verspätet angepfiffen werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Embolo und Bentaleb im Fokus

Schalkes Schweizer Stürmer dankt den Video-Analysten

Gelsenkirchen Nach dem Schalker Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstagabend gab es bei den Gelsenkirchenern vor allem zwei dominierende Themen. Zum einen ging es um Breel Embolo, der erst zu früh und dann mit Verspätung richtig jubeln konnte. Zum anderen erregte die Personalie Nabil Bentaleb die Gemüter.mehr...

Embolo immer besser in Schwung

Schalke meldet sich im Kampf um Königsklasse zurück

GELSENKIRCHEN Schalke meldet sich mit dem Sieg gegen Hoffenheim zurück im Kampf um die Champions League. Im Fokus steht ein Spieler, den einige Fans schon abgeschrieben hatten.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...

Schalke feiert Heimsieg

S04 muss gegen Hoffenheim trotz Überlegenheit zittern

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 meldet sich im Kampf um die Champions-League-Plätze zurück. Im Topspiel des 23. Spieltags gewinnen die Königsblauen gegen Hoffenheim mit 2:1 (2:0). Hier gibt's unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Heidel und Tedesco zählen Bentaleb an

Bentaleb und Schöpf: Gegensätzliche Wertschätzung

Gelsenkirchen Größer können Gegensätze kaum sein. Wer Domenico Tedesco gestern bei der Pressekonferenz des FC Schalke 04 vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (Sa. 18.30 Uhr) genau zuhörte, spürte schnell, dass Nabil Bentaleb und Alessandro Schöpf momentan ganz unterschiedliche Wertschätzungen beim Schalker Trainer genießen.mehr...