Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Länderspiele

Huntelaar bewahrt Niederlande vor Blamage

GELSENKIRCHEN Noch hat er sie persönlich nicht kennengelernt, doch Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo wird sich über die Leistungen von Klaas-Jan Huntelaar und Max Meyer bei ihren Nationalmannschaften gefreut haben. Huntelaar bewahrte die Niederländer dabei vor einer Blamage.

Huntelaar bewahrt Niederlande vor Blamage

Klaas-Jan Huntelaar (l.) bejubelt seinen Treffer zum 1:1 mit Ibrahim Affelay.

Der eingewechselte Huntelaar traf zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen den krassen Außenseiter Kasachstan im zweiten EM-Qualifikationsspiel der Niederländer. Nach 90 Minuten stand ein 3:1-Erfolg der Oranjes zu Buche, die die Auftaktniederlage gegen Tschechien (1:2) vergessen ließ. Huntelaar twitterte: „Die ersten drei Punkte. Wird fortgesetzt.“ Das sollte klappen. Am Montag ist Island der nächste Gegner der Niederländer in der EM-Qualifikation.

Auch Max Meyer ist gut in Form. Bei seinem Debüt in der U21 bereitete der Schalker zwei Treffer beim 3:0-Erfolg im Playoff-Hinspiel gegen die Ukraine vor. "In diesem Spiel hat einfach alles geklappt", sagte der Mittelfeldspieler über seinen Auftritt und die Leistung des gesamten Teams. Das Rückspiel am Dienstag in Essen dürfte für die deutsche U21 nur noch Formsache sein.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pro und Kontra

Muss man Profis bei heiklen Transfers schützen?

Dortmund Leon Goretzka wurde nach der Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Bayern beim Training beschimpft, Schalke-Chef Clemens Tönnies goss am Sonntag noch einmal Öl ins Feuer und gab ihn damit medial zum Abschuss frei. Wir diskutieren: Muss man Profis bei heiklen Transfers schützen?mehr...

Viele Pfiffe auf Schalke

Goretzka: Werde mich im letzten halben Jahr zerreißen

GELSENKIRCHEN Das enttäuschende 1:1 gegen Hannover wird beim FC Schalke 04 zur Nebensache. Im Mittelpunkt steht Leon Goretzka. Der will sich in der Rückrunde für die Königsblauen zerreißen.mehr...

Hannover gastiert auf Schalke

Vorfreude auf das Wiedersehen mit dem Ex-Verein

Gelsenkirchen Wenn der FC Schalke 04 am Sonntag (18 Uhr/Sky) Hannover 96 empfängt, dann werden die Zuschauer ihre Blicke nicht nur auf Ralf Fährmann und Co richten. Zwei alte Bekannte, nun in Diensten bei den Niedersachsen, werden dann an ihre alte Wirkungsstätte im Ruhrgebiet zurückkehren.mehr...

Am Ende der Geduld

Poker von Goretzka nervt zunehmend die Schalker Fans

Gelsenkirchen Dass Leon Goretzka den FC Schalke 04 in Richtung FC Bayern München verlassen wird, daran zweifeln wohl nur noch Menschen mit einer königsblauen DNA. Für Schalke wäre das doppelt bitter. Unterdessen könnte sich der Verkauf eines ehemaligen Schalkers für die Blau-Weißen bald noch einmal auszahlen.mehr...

Trotz Ausstiegsklausel

Matija Nastasic bekennt sich zu den Königsblauen

Gelsenkirchen Matija Nastasic ist eine feste Größe auf Schalke. Der Serbe, der eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag verankert hat, bekennt sich zu den Königsblauen. Ein Wechsel kommt für den 24-Jährigen, der noch bis 2019 an Schalke gebunden ist, derzeit nicht infrage. Ganz anders sieht das bei einem seiner Teamkollegen aus.mehr...

Fußball: Bundesliga

Wer kommt, wer geht? Königsblaue Wechselgedanken

Gelsenkirchen Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat derzeit ein Luxusproblem. Es gibt kaum Verletzte, sodass sich so manch namhafter Spieler auf der Ersatzbank wiederfindet. Jetzt könnte es im Kader der Königsblauen Veränderungen geben. Besonders auf der Seite der Abgänge könnte es Bewegung geben.mehr...