Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Lob von Di Matteo

Jan Kirchhoff und Max Meyer drängen sich auf

GELSENKIRCHEN Seit Roberto Di Matteo Trainer des FC Schalke 04 ist, geht er sparsam mit Lob für einzelne Spieler um. Di Matteo stellt lieber das Kollektiv und den Teamgeist in den Vordergrund. Am Mittwoch machte der 44-Jährige gleich zwei Ausnahmen.

"Jan hat bisher sehr gut trainiert. Er drängt sich für einen Einsatz gegen Augsburg auf", sagte der Schalker Trainer. Der so gelobte Kirchhoff hat bisher nur eine Nebenrolle gespielt, seit er im Januar 2014 per Leihe zu den Königsblauen wechselte.

Manager Horst Heldt hatte Kirchhoff auch in der Zeit zuvor schon lange als Neuzugang ins Auge gefasst. Fast ein Jahr hatte der Schalke-Manager intensiven Kontakt zu Kirchhoff gehalten, ein unterschriftsreifer Vertrag lag quasi in der Schublade. Doch dann kam in letzter Sekunde der FC Bayern München und verdoppelte kurzerhand das Schalker Angebot. So wechselte Kirchhoff von Mainz 05 zunächst zum FC Bayern, wo er jedoch nicht glücklich wurde, weil er aufgrund der enormen Konkurrenz meistens nur Bankdrücker war.In der Winterpause der Saison 2013/2014 gelang es Heldt, den Defensivspezialisten vom deutschen Rekordmeister auszuleihen. Doch auch auf Schalke blieb dem ehemaligen U21-Nationalspieler der Durchbruch verwehrt. Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück. Das begann schon am ersten Tag im Trainingslager in Katar, wo er sich einen Syndesmoseriss zuzog und monatelang ausfiel. Im Sommer setzte sich die Pechsträhne des gebürtigen Frankfurters fort. Im Trainingslager verletzte er sich am Knie.

Aufgrund dieser Rückschläge hat der 24-Jährige erst drei Bundesliga-Einsätze für die Königsblauen absolviert, dabei stand er nur einmal in der Startelf. Nun scheint er gute Aussichten zu haben, am Freitag gegen Augsburg wieder mal in die Anfangsformation zu rücken. Ob in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld ließ Di Matteo noch offen. "Wir haben beides probiert", sagte der Schalker Trainer mit einem Lächeln.

GELSENKIRCHEN Das waren noch Zeiten. "Mit 18 Jahren habe ich einen Simca gefahren", erinnerte sich Schalke-Manager Horst Heldt. Heutzutage ist das anders. Schalkes Top-Talent Donis Avdijaj fährt zum Beispiel einen Mercedes mit 564 PS. An sich nicht verwerflich, doch wenn der 18-Jährige damit in einen Unfall verwickelt ist, gibt es ein Problem.mehr...

Lob Nummer zwei verteilte Di Matteo gestern an Max Meyer, der sich zuletzt nach drei Kurzeinsätzen über zu wenig Kommunikation mit dem neuen Trainer enttäuscht zeigte. Di Matteo stellte klar: "Ich habe überhaupt kein Problem mit Max. Er hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er viel Talent hat. Er wird sich entwickeln, wenn er will und die richtige Einstellung hat."

In den vergangenen Tagen habe Meyer gut trainiert, deshalb komme er für einen Einsatz gegen Augsburg infrage, so der 44-Jährige, der weiterhin auf Joel Matip (Fußverletzung) verzichten muss. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Kevin-Prince Boateng (Sprunggelenk).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Wieder Naldo in der Nachspielzeit! Schalke mit spätem Ausgleich

FRANKFURT Eine überzeugende Hinrunde wollte der FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt krönen. Am Ende wurde es ein 2:2-Unentschieden - das sich erneut wie ein Sieg anfühlte. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...