Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schalker Talentschuppen

Kehrer, McKennie, Reese und Nübel profitieren von Tedesco

GELSENKIRCHEN Die Talentförderung ist ein eminent wichtiges Element der Schalker Vereinspolitik. Wie haben sich die jungen Spieler im Kader unter Trainer Domenico Tedesco entwickelt? Vier Beispiele aus dem Schalker Talentschuppen. Vor allem Thilo Kehrer und Weston McKennie haben sich stark entwickelt.

Kehrer, McKennie, Reese und Nübel profitieren von Tedesco

Weston McKennie (l.) hat den Sprung in den Profikader geschafft und ist einer der Hoffnungsträger. Foto: dpa

Thilo Kehrer: Der 21-Jährige hat sich zum Stammspieler entwickelt und hat langfristig sogar gesehen das Format zum Führungsspieler. Diese Aufgabe hat er in der deutschen U21-Nationalmannschaft als Kapitän bereits übernommen. Damit der Spaßfaktor auf Schalke nicht zu kurz kommt, kümmert sich der Verteidiger nach Siegen in der Kabine um die musikalische Begleitung. „Thilo Kehrer und Ralf Fährmann sind unsere DJs. Sie treffen eine gute Auswahl“, lobte Routinier Naldo kürzlich mit breitem Lächeln nach Schalkes Pokalerfolg in Wehen Wiesbaden, als fetzige Klänge aus der Schalker Umkleide drangen.

"Wollen jedes Spiel kontrollieren"

Domenico Tedesco will den nächsten Entwicklungsschritt

Freiburg Schalke feiert beim SC Freiburg einen Auswärtssieg und fügt dem Sportclub seine erste Heimniederlage der laufenden Saison zu. Trotzdem erhält Freiburg von seinen Gästen Lob und Anerkennung. Trainer Domenico Tedesco warnt jedoch vor Selbstzufriedenheit im Lager der Königsblauen.mehr...

Weston McKennie: Für den US-Boy könnte heute ein großer Tag in seiner noch jungen Karriere bevorstehen, denn beim Länderspiel in Faro gegen Portugal gehört der 19-Jährige zum ersten Mal zum Kader der amerikanischen Nationalmannschaft. Auch auf Schalke ist der Vertrauensvorschuss für den Youngster groß. Manager Christian Heidel verlängerte den Vertrag von McKennie kürzlich bis zum 30. Juni 2022. Kein Spieler im aktuellen Kader hat einen Kontrakt mit einer längeren Laufzeit als der US-Boy. „Ich freue mich, dass der Verein so sehr auf mich baut. Das ist ein schönes Gefühl.“

Fabian Reese: Der junge Stürmer zieht nach mehreren Kurzeinsätzen eine positive Bilanz. Ursprünglich wollten die Blau-Weißen den Angreifer noch einmal ausleihen, doch Reese überzeugte Trainer Tedesco im Training. Sogar als „Mentalitätsmonster“ adelte der junge Coach den Stürmer. „Ich bin froh, dass es so gekommen ist und hoffe in den nächsten Wochen und Monaten auf noch mehr Einsätze“, sagte Reese, der immer noch dankbar auf die zwei Jahre in der Schalker A-Jugend unter Trainer Norbert Elgert zurückblickt. „Er hat mir sehr viel mit auf den Weg gegeben.“

Gelsenkirchen Als im Frühjahr bekannt wurde, dass Schalke den damals erst 31-jährigen Domenico Tedesco als Cheftrainer verpflichten würde, rechnete man allgemein damit, dass der Verein ihm einen älteren und erfahrenen Co-Trainer an die Seite stellen würde. In der Tat ist Tedescos Co-Trainer Peter Perchtold älter. Ziemlich genau ein Jahr älter als Tedesco.mehr...

Alexander Nübel: Bisher durfte er zwar nur am 34. Spieltag der Saison 2015/16 einige Sekunden Bundesliga-Luft schnuppern, dennoch ist die Entwicklung des Torhüters beachtlich. Seit dem Umbruch im Sommer absolvierte er alle Länderspiele in der deutschen U21. Diese internationalen Einsätze sowie das Training mit Schalkes Nummer eins, Ralf Fährmann, lassen Nübel optimistisch nach vorn schauen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fährmann und Goretzka fehlen im Training

Schalke startet Vorbereitung auf Spiel in Leverkusen

Gelsenkirchen Die Vorbereitung auf das Spitzenspiel am Sonntag (15.30 Uhr) in Leverkusen nahm der FC Schalke 04 am Dienstagvormittag nicht in voller Besetzung auf. Neben Torhüter Ralf Fährmann und Leon Goretzka nahmen zwei weitere Spieler nicht am Training teil. mehr...

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...

Embolo und Bentaleb im Fokus

Schalkes Schweizer Stürmer dankt den Video-Analysten

Gelsenkirchen Nach dem Schalker Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstagabend gab es bei den Gelsenkirchenern vor allem zwei dominierende Themen. Zum einen ging es um Breel Embolo, der erst zu früh und dann mit Verspätung richtig jubeln konnte. Zum anderen erregte die Personalie Nabil Bentaleb die Gemüter.mehr...

Embolo immer besser in Schwung

Schalke meldet sich im Kampf um Königsklasse zurück

GELSENKIRCHEN Schalke meldet sich mit dem Sieg gegen Hoffenheim zurück im Kampf um die Champions League. Im Fokus steht ein Spieler, den einige Fans schon abgeschrieben hatten.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...

Schalke feiert Heimsieg

S04 muss gegen Hoffenheim trotz Überlegenheit zittern

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 meldet sich im Kampf um die Champions-League-Plätze zurück. Im Topspiel des 23. Spieltags gewinnen die Königsblauen gegen Hoffenheim mit 2:1 (2:0). Hier gibt's unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...