Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Ärger zwischen Hertha und Schalke

Manager Preetz: "Wird keinen Wechsel geben"

BERLIN Hertha-Trainer Pal Dardai hat Schalke 04 in der Causa John Anthony Brooks Unfairness vorgeworfen. "Jay ist geborener Herthaner. Und nach meinen Informationen ist er noch hier", sagte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten zu den Bemühungen von Konkurrent Schalke 04, US-Nationalspieler Brooks als Ersatz für den verletzten Weltmeister Benedikt Höwedes nach Gelsenkirchen zu holen.

Manager Preetz: "Wird keinen Wechsel geben"

Hertha-Coach Pal Dardai (r.) und Manager Michael Preetz sind sauer auf den FC Schalke 04.

Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hatte im TV-Sender Sky das Interesse und auch Gespräche bestätigt. "Das finde ich nicht ganz fair vor so einem Spiel", betonte Dardai und vermutet, dass Schalke möglicherweise Hertha zum Rückrundenstart verunsichern wollte.

GELSENKRICHEN Die Krankenakte von Benedikt Höwedes wird immer länger. Der Schalker Kapitän muss die dritte schwere Verletzung innerhalb eines Dreivierteljahres verkraften. Nun stellte sich heraus, dass die Muskelverletzung viel schwerer ist als ursprünglich angenommen, weil auch die Oberschenkelbizepssehne in Mitleidenschaft gezogen wurde.mehr...

"Es gibt noch acht Tage diese Spielchen", sagte Manager Michael Preetz in Sport1 zu dem Thema und betonte: "Es gibt überhaupt keinen Kontakt. Es wird im Winter definitiv keinen Transfer von John Brooks geben." Hertha bemüht sich derzeit, den bis 2017 laufenden Vertrag mit dem 22 Jahre alten Verteidiger zu verlängern.

Kapitän schwerer verletzt

Höwedes fehlt Schalke bis zu zwölf Wochen

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 muss lange auf Weltmeister Benedikt Höwedes verzichten. Nach einer weiteren Untersuchung gehe der Klub von einer Pause von bis zu zwölf Wochen aus, teilte Manager Horst Heldt nach dem 0:1 der Königsblauen im Testspiel bei Arminia Bielefeld am Montag auf dem Twitter-Account der Schalker mit.mehr...

Angeschlagen sind nach dem 0:0 gegen den FC Augsburg zum Rückrundenbeginn Abwehrchef Sebastian Langkamp (Bluterguss im Zeh) und Per Skjelbred (Knöchelblessur). Tolga Cigerci muss wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade weiter pausieren.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Remis im Spitzenspiel

Schalke holt glücklichen Punkt gegen Mönchengladbach

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...