Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Heimspiel am Samstag

Neustädter erwartet "Signal-Spiel" gegen 1899

GELSENKIRCHEN Es geht auch anders. In München agierten die Schalker Spieler ohne Biss, ohne Leidenschaft, ohne die Bereitschaft, in die Zweikämpfe zu gehen. Beim Training am Dienstag präsentierten sich die Spieler mit einer ganz anderen Körpersprache und gingen auch in den Zweikämpfen mächtig zur Sache.

Neustädter erwartet "Signal-Spiel" gegen 1899

Roman Neustädter (l.) weiß, "dass jeder von uns weiß, dass er noch mehr auf dem Platz investieren muss."

Kyriakos Papadopoulos, der kurzfristig auf das Länderspiel mit Griechenland gegen Südkorea verzichtet hatte, war nach einem Gegentor so sauer, dass er seinen linken Schuh auszog und wegwarf. Wären Höwedes und Co. so in München aufgetreten, wäre die Niederlage wohl nicht so deutlich und peinlich ausgefallen.

So aber stehen die Königsblauen am Samstag gegen 1899 Hoffenheim enorm unter Druck. "Das wird ein Signal-Spiel", sagt Mittelfeldspieler Roman Neustädter, "jeder von uns weiß, dass er noch mehr auf dem Platz investieren muss."

FRANKFURT/MAIN Der Schalker Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos ist für seine Notbremse an Bayern-Torjäger Mario Mandzukic für ein Spiel gesperrt worden. Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), wie der DFB am Dienstag mitteilte.mehr...

Viele Schalke-Fans werden jedoch denken: Ausgerechnet Hoffenheim! Denn im Hinspiel verspielte Schalke beim 3:3 eine klare Führung, und im DFB-Pokal gab es ein peinliches Aus gegen die Kraichgauer. Doch von einem Schalker Angstgegner will Neustädter nicht sprechen. "Wenn wir an die Leistungen der ersten Spiele in der Rückrunde anknüpfen können, sehe ich gute Erfolgschancen."

Schalkes mächtiger Aufsichtsrats-Vorsitzender Clemens Tönnies nimmt das Wort "Krise" zwar nicht in den Mund, doch er hat bei seiner Standpauke in der Schalker Kabine nach dem 1:5-Debakel in München unmissverständlich festgestellt, dass er andere Leistungen von dem hoch bezahlten Kader erwartet. Neustädter: "„Er hat die richtigen Worte gefunden."Das muss auch Jens Keller gelingen. Der Schalke-Trainer ist wieder einmal gefordert, die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Dabei macht es seine Arbeit gewiss nicht leichter, dass schon wieder Gerüchte um seine Person entbrannt sind.

Diese betreffen Armin Veh, der am Saisonende bei Eintracht Frankfurt aufhört und schon vor einem Jahr als heißer Kandidat auf den Cheftrainer-Posten bei den Königsblauen galt. Seine Verpflichtung schien schon so gut wie sicher, doch Schalke hielt an Keller fest. Nun könnten die Karten neu gemischt werden.   

Jefferson Farfan konnte am Dienstag wegen Knieproblemen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Tim Hoogland musste das Training wegen Kreislaufproblemen vorzeitig abbrechen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Wieder Naldo in der Nachspielzeit! Schalke mit spätem Ausgleich

FRANKFURT Eine überzeugende Hinrunde wollte der FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt krönen. Am Ende wurde es ein 2:2-Unentschieden - das sich erneut wie ein Sieg anfühlte. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...