Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Embolo immer besser in Schwung

Rekordzugang kommt auf Schalke immer mehr ins Rollen

Gelsenkirchen Schalke beißt sich auf Platz zwei der Fußball-Bundesliga fest und peilt die direkte Champions-League-Qualifikation an. Auch, weil Breel Embolo sich immer besser zurechtfindet bei den Königsblauen.

Rekordzugang kommt auf Schalke immer mehr ins Rollen

Hat derzeit viel zu lachen beim FC Schalke 04: der Schweizer Nationalspieler Breel Embolo (r.). Foto: dpa

Es gab nicht wenige Fußball-Experten, die hatten Breel Embolo schon abgeschrieben. Nicht etwa, weil sie nicht an seine Fähigkeiten glaubten, sondern eher, weil die schwere Waden- und Sprunggelenksverletzung ihn über ein Jahr aus der Bahn geworfen hatte. Doch mittlerweile wird die Zahl der Skeptiker immer kleiner. Embolo kommt bei den Königsblauen mehr und mehr ins Rollen. Bester Beweis war sein starker Auftritt in Wolfsburg.

Schrecksekunde vor dem Eigentor

Dabei gab es zunächst noch eine Schrecksekunde zu überstehen, denn bevor der eingewechselte Schalker Stürmer das Eigentor des Wolfsburgers Robin Knoche mustergültig eingeleitet hatte, humpelte er minutenlang über den Platz. Was war geschehen? „Ich habe von Bruma einen Schlag auf die Achillessehne bekommen. Aber das war halb so wild. Ich hatte ein bisschen Schmerzen, aber die habe ich rausgelaufen“, gab der 21-Jährige hinterher schnell Entwarnung.

Schalker Nationalspieler im Einsatz

Testspiel-Duell zwischen Harit und Nastasic

Gelsenkirchen Wie immer in einer Länderspielwoche wird Schalke-Trainer Domenico Tedesco in den nächsten Tagen nur mit einem kleinen Kader arbeiten können. Insgesamt zwölf Schalke-Profis sind für ihre Nationalteams bei Länderspielen im Einsatz.mehr...

Nach wenigen Minuten war er wieder fit und spielte so stark, dass Kapitän Ralf Fährmann nach den 90 Minuten nur lobende Worte fand: „Seine Einwechslung hat uns richtig gut getan. Er hat mit starkem Körpereinsatz die langen Bälle festgemacht und ständig für Unruhe in der Wolfsburger Abwehr gesorgt hat.“

Immer mehr Einsatzzeiten

Seit Anfang Februar ist Embolo leistungsmäßig so weit, dass er mehr und mehr Einsatzzeiten von Trainer Domenico Tedesco bekommt. Viermal stand er zuletzt in der Startelf. „Ich fühle mich sehr gut, die letzten Wochen haben mir Selbstvertrauen gegeben. Es ist halt so: Wenn du eine gute Saison hast, dann klappt alles - das war in Wolfsburg der perfekte Beweis. Wir erkämpfen uns das Glück“, freute sich der Schweizer Nationalspieler, der nun auch in den folgenden Länderspielen in Griechenland und gegen Panama weitere sportliche Duftmarken setzen will. „Für einen Fußballer ist es das größte, wenn du für dein Land spielen darfst“, betonte Embolo, der auch sein privates Glück gefunden hat.

Insua feiert Debüt in der Bundesliga

Nach viel Dunkelheit wieder Licht für Schalkes Spanier

Wolfsburg Pablo Insua gab in Wolfsburg nach rund siebenmonatiger Zwangspause sein Bundesligadebüt für den FC Schalke 04. Und er hatte bei einer Aktion mächtig Glück, den Platz nicht wieder gleich verlassen zu müssen.mehr...

Auf Instagram verriet er, dass seine Freundin Naomi ein Mädchen erwartet. Die Freude darüber ist groß, mehr will Embolo aber nicht preisgeben. Für ihn gilt: Er will sich auf den Erfolgen mit dem FC Schalke 04 nicht ausruhen, sondern weiter Gas geben.

Embolo will für Furore sorgen

Denn nach der Bundesligasaison will Embolo mit der Schweiz auch bei der Weltmeisterschaft für Furore sorgen. Deshalb will er sich in den Testspielen gegen Griechenland und Panama empfehlen. Nicht weniger als zwölf Schalker Spieler sind für ihre Ländermannschaften nominiert worden. Vielleicht werden es sogar 13. Wenn Thilo Kehrer seine Augenverletzung überwunden hat, könnte er noch zur U21-Nationalmannschaft nachreisen.

Schalkes Sprint in die Königsklasse

Tedesco ist nach 1:0-Erfolg in Wolfsburg nicht zu bremsen

Wolfsburg Einsatz, Leidenschaft und taktische Disziplin beim Schalker 1:0-Sieg in Wolfsburg waren top. Spielweise, Offensivstärke und Durchsetzungsvermögen jedoch vor allem in der ersten Halbzeit arg limitiert. All das rückte jedoch in den Hintergrund, weil dieser knappe Sieg sich als Meilenstein auf dem Weg in die Champions League erweisen könnte.mehr...

Aufgrund des kleinen Kaders hat Trainer Tedesco ab Dienstag nur eine Trainingseinheit pro Tag bis Freitag angesetzt. Samstag und Sonntag ist trainingsfrei.

Freundschaftsspiel abgesagt

Das ursprünglich für den 22. März geplante Freundschaftsspiel beim russischen Zweitligisten FK Baltika Kaliningrad zur Eröffnung des WM-Stadions wurde bekanntlich wegen der arktischen Temperaturen abgesagt. Auch Tedesco hat am nächsten Wochenende endlich mal die Zeit durchzuatmen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fährmann patzt gegen Köln

Schalke lässt beim 2:2 zwei Punkte liegen - Tedesco tobt

KÖLN Der FC Schalke ist trotz eines 2:2 (1:0) beim 1. FC Köln so gut wie sicher für die Champions League qualifiziert. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf Rang fünf komfortable sieben Punkte. Trainer Tedesco ist dennoch richtig sauer.mehr...

2:0-Führung aus der Hand gegeben

Schalke muss sich beim 1. FC Köln mit einem 2:2 begnügen

KÖLN Der FC Schalke 04 muss im Kampf um die Champions League einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Beim 1. FC Köln reicht es trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung nur zu einem 2:2. Unser Ticker zum Nachlesen. mehr...

Pokalaus für Schalke

Christian Heidel appelliert an die königsblaue Familie

Gelsenkirchen Die Enttäuschung über das Pokalaus beim FC Schalke 04 ist noch immer groß. Die Königsblauen fühlten sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt vom Schiedsrichter benachteiligt. Trainer Domenico Tedesco ließ das aber nicht als Ausrede zu.mehr...

Schalke hadert mit dem Schiedsrichter

Heidel: „Er hat falsch gelegen - das weiß er auch“

GELSENKIRCHEN Lange Zeit sieht es beim Schalker Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt nicht nach einem denkwürdigem DFB-Pokal-Abend aus. Dann ereigent sich eine kuriose Szene in der Schlussphase, die dazu führt, dass es nach dem bitteren 0:1 kein anderes Thema mehr gibt.mehr...

Schwere Ausschreitungen auf Schalke

15 Verletzte nach S04-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt

GELSENKIRCHEN Das DFB-Pokalhalbfinale endet mit wüsten Prügelszenen. Eintracht- und Schalke-Fans attackieren sich erst im Stadion, dann davor, dann auf dem Parkplatz. 15 Personen werden verletzt, die Polizei stellt 20 Strafanzeigen.mehr...