Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einstand in der Nationalmannschaft

Schalke-Juwel McKennie feiert Traum-Debüt im US-Team

Leiria/Gelsenkirchen Erstes Länderspiel, erstes Tor: Beim FC Schalke 04 reift erneut ein vielversprechendes Fußball-Talent heran. Nun feierte Youngster Weston McKennie auch im US-Nationalteam einen Traumeinstand. Schalke-Manager Christian Heidel weiß um die Qualitäten des 19-Jährigen und sorgte schon einmal vor.

Schalke-Juwel McKennie feiert Traum-Debüt im US-Team

Weston McKennie feierte ein gelungenes Debüt in der Nationalmannschaft der USA. Foto: dpa

Beim 1:1 am Dienstag bei Europameister Portugal erzielte Youngster Weston McKennie in der 21. Minute ein sehenswertes Führungstor und erhielt viel Lob. Der „Sechser“ war gleich Dreh- und Angelpunkt in der nach dem Verpassen der WM stark verjüngten Mannschaft.

Rasanter Aufstieg

McKennie gilt auf Schalke als Shootingstar. 2016 kam der in Little Elm/Texas geborene Mittelfeldspieler aus der Jugend des FC Dallas ins Revier und spielte ein Jahr für Schalkes U19. In diesem Sommer stieg er zum Profi auf, absolvierte unter Trainer Domenico Tedesco als zweikampfstarker Balleroberer schon sieben Bundesligaspiele - und ist nach seinem rasanten Aufstieg bereits Publikumsliebling.

„Er hat uns durch sein Talent, seine Einsatzfreude und seinen Lernwillen überzeugt. Er kann eine feste Größe bei Schalke werden“, schwärmt Christian Heidel. Vorsorglich stattete der Manager das Juwel Ende September mit einem langfristigen Vertrag bis 2022 aus. Wohlwissend, dass bald die Interessenten Schlange stehen werden. Doch McKennie bekennt sich zu seinem Verein. „Ich liebe den Klub. Am liebsten würde ich für immer hier bleiben.“

Von dpa

Gelsenkirchen Nabil Bentaleb trat vorzeitig die Rückreise von der algerischen Fußball-Nationalmannschaft an. Eine alte Verletzung ist wieder aufgebrochen und wirft den Schalker Spieler zurück. Eine Schrecksekunde gab es außerdem im Training. Bei einem königsblauen Leistungsträger geht es hingegen langsam bergauf.mehr...

GELSENKIRCHEN Die Talentförderung ist ein eminent wichtiges Element der Schalker Vereinspolitik. Wie haben sich die jungen Spieler im Kader unter Trainer Domenico Tedesco entwickelt? Vier Beispiele aus dem Schalker Talentschuppen. Vor allem Thilo Kehrer und Weston McKennie haben sich stark entwickelt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Di Santo mit neuer Position

Hinter den Spitzen macht's Spaß - Lob von Heidel

Gelsenkirchen Schalke-Stürmer Franco Di Santo spielt jetzt hinter den Spitzen. Der große Trumpf des Argentiniers ist seine Mannschaftsdienlichkeit. Dafür erhält der 28-Jährige Lob von höchster Stelle.mehr...

90 Minuten mit Klaus Täuber

Heimspiel für den „Boxer“ und eine Liebeserklärung

Gelsenkirchen Bei der Talkrunde „90 Minuten mit...“ war Klaus Täuber zu Gast. Der von den Fans "Boxer" gerufene Königsblaue erzählte eine Anekdote nach der anderen. Schalke sei sein Herzensverein, betonte Täuber, doch einmal war er auf den Klub sehr sauer gewesen.mehr...

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...

Embolo immer besser in Schwung

Schalke meldet sich im Kampf um Königsklasse zurück

GELSENKIRCHEN Schalke meldet sich mit dem Sieg gegen Hoffenheim zurück im Kampf um die Champions League. Im Fokus steht ein Spieler, den einige Fans schon abgeschrieben hatten.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...