Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Höwedes fällt aus

Schalke dementiert Ausstiegsklausel für Sané

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen auf Benedikt Höwedes verzichten. Der Kapitän der Königsblauen hat sich im Testspiel gegen Fort Lauderdale (2:0) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und muss laut Vereinsangaben mehrere Wochen pausieren. In Sachen Leroy Sané hat der Verein Bereichte über eine Ausstiegsklausel aus dem Vertrag dementiert.

Schalke dementiert Ausstiegsklausel für Sané

Benedikt Höwedes muss mehrere Wochen pausieren.

Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes ist zur Behandlung mittlerweile nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. Schon in der Hinrunde war Höwedes verletzungsbedingt mehrere Wochen lang ausgefallen. Mit Beginn der Rückrunde wollte der 27-Jährige wieder voll angreifen - jetzt der erneute Rückschlag. 

Schalkes Innenverteidiger

Felipe Santana wechselt nach Krasnodar

GELSENKIRCHEN Felipe Santana wechselt zu Kuban Krasnodar. Das gab der russische Erstligist am Montagabend via Twitter bekannt. Santana soll helfen den derzeitigen Tabellenvorletzten der russischen Liga und Stadtrivalen des BVB-Gegners FK Krasnodar in der Europa League wieder auf Kurs zu bringen.mehr...

Neue Spekulationen gibt es unterdessen um Leroy Sane. Der Stürmer, der am Montag seinen 20. Geburtstag feierte, soll nach Informationen der "Bild" eine Ausstiegsklausel in Höhe von 37 Millionen Euro im (bis 2019 laufenden) Vertrag festgeschrieben haben und den Verein im kommenden Sommer verlassen wollen.

Horst Heldt dementiert

Der Verein hat diese Meldung in der Nacht zu Dienstag dementiert. "Weder in diesem Winter noch im Sommer greift eine Ausstiegsklausel bei Leroy Sane", ließ Schalke-Manager Horst Heldt via Twitter wissen.  

Horst #Heldt hierzu: Weder in diesem Winter noch im Sommer greift eine Ausstiegsklausel bei Leroy #Sané. #S04https://t.co/nbTvpPhkCH

GELSENKIRCHEN Es ist eine irrsinnige Zahl, die da im Raum steht: 55 Millionen Euro soll der englische Verein Manchester City angeblich für eine Verpflichtung des Schalkers Leroy Sané zu zahlen bereit sein. Damit würde Sané zum teuersten deutschen Transfer aller Zeiten werden, teurer als Özil, Götze und Draxler.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jung gegen Junggeblieben

Schalkes Naldo (35) trifft auf HSV-Supertalent Arp (17)

GELSENKIRCHEN Als Naldo im Jahr 2005 seine ersten Bundesliga-Erfahrungen sammelt, da besuchte 150 Kilometer weiter ein kleiner Junge namens Jann-Fiete Arp in Bad Segeberg den Kindergarten. Am Sonntag (15.30 Uhr) treffen beide Spieler in der Veltins-Arena aufeinander.mehr...

Ausfall gegen HSV droht

Leon Goretzka bleibt das Sorgenkind des FC Schalke 04

Gelsenkirchen Leon Goretzka droht im Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger SV (Sonntag, 15.30 Uhr) auszufallen. Viele Blicke auf Schalke richten sich ohnehin auf das Derby gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag. Manager Christian Heidel und Trainer Domenico Tedesco warnen jedoch davor.mehr...

Pressekonferenz vor Hamburg-Spiel

Domenico Tedesco: „Der HSV wird uns alles abverlangen“

Gelsenkirchen Am Sonntag gastiert der Hamburger SV beim FC Schalke 04. Vor dem Spiel äußerte sich Trainer Domenico Tedesco über den Gegner, die Personallage und die Länderspielpause. Ein königsblauer Leistungsträger steht für die Partie gegen den HSV noch auf der Kippe.mehr...

Einstand in der Nationalmannschaft

Schalke-Juwel McKennie feiert Traum-Debüt im US-Team

Leiria/Gelsenkirchen Erstes Länderspiel, erstes Tor: Beim FC Schalke 04 reift erneut ein vielversprechendes Fußball-Talent heran. Nun feierte Youngster Weston McKennie auch im US-Nationalteam einen Traumeinstand. Schalke-Manager Christian Heidel weiß um die Qualitäten des 19-Jährigen und sorgte schon einmal vor.mehr...

Königsblauer Co-Trainer

Peter Perchtold: „Wir sind beide fußballverrückt“

Gelsenkirchen Als im Frühjahr bekannt wurde, dass Schalke den damals erst 31-jährigen Domenico Tedesco als Cheftrainer verpflichten würde, rechnete man allgemein damit, dass der Verein ihm einen älteren und erfahrenen Co-Trainer an die Seite stellen würde. In der Tat ist Tedescos Co-Trainer Peter Perchtold älter. Ziemlich genau ein Jahr älter als Tedesco.mehr...

Schalker Mittelfeldspieler

Bentaleb reist verletzt von der Nationalmannschaft ab

GELSENKiRCHEN Eigentlich hätte Nabil Bentaleb am Freitagabend am WM-Qualifikationsspiel seiner algerischen Nationalmannschaft gegen Nigeria teilgenommen, doch daraus wird nichts: Wegen „muskulärer Probleme“ fällt der Mittelfeldspieler aus und reist nach Gelsenkirchen zurück, teilte Schalke 04 am Donnerstag mit. Ob Bentaleb im nächsten Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (Sonntag, 19. November, 15.30 Uhr, Sky) eingesetzt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.mehr...