Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Meyer oder Boateng?

Schalke hat seinen Spielmacher offenbar gefunden

GELSENKIRCHEN Nach der 1:2 (0:1)-Niederlage im Testspiel gegen Tottenham Hotspur stand zunächst eine intensive Analyse auf dem Programm. Trainer Jens Keller hatte seinen Spielern einiges zu erzählen nach dem letzten Härtetest vor dem ersten Pflichtspiel.

Schalke hat seinen Spielmacher offenbar gefunden

Max Meyer (r.), hier im Duell mit dem früheren Schalker Lewis Holtby, ist der aussichtsreichste Kandidat auf die Zehnerposition im Mittelfeld der Knappen.

Vor allem mit dem Auftritt der Königsblauen im ersten Durchgang konnte Keller nicht zufrieden sein. "Wir haben in der Defensive zu viel zugelassen und einige Male zu riskant auf Abseits gespielt. Nach vorne hat uns der Speed gefehl", kritisierte der 43-Jährige seine Schützlinge. 

Erst nach dem Seitenwechsel kamen die ersatzgeschwächten Schalker besser ins Spiel, was auch daran lag, dass Max Meyer von der ungewohnten linken Außenbahn auf seine Stammposition ins zentrale Mittelfeld rückte und Kevin-Prince Boateng als Sechser agierte. Denn der Kampf um die Nummer zehn, die Boateng als seine Lieblingsposition bezeichnet und öffentlich für sich eingefordert hatte, scheint zugunsten von Max Meyer entschieden.

So deutlich mag das Trainer Keller zwar nicht sagen, doch er betont: "Max ist auf der linken Seite verschenkt. Das ist nicht seine Position." Diese Sicht der Dinge bestätigte die zweite Halbzeit vor 36 000 Zuschauern an der White Hart Lane. Meyer kam in der zentralen Position viel besser klar, während Boateng an seiner alten Wirkungsstätte mit dem 1:2-Anschlusstreffer (80.) noch ein kleines Erfolgserlebnis feiern durfte.

LONDON Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat ein weiteres Testspiel gegen einen englischen Klub verloren. Die verletzungsbedingt dezimierte Mannschaft von Trainer Jens Keller unterlag bei Tottenham Hotspur mit 1:2 (0:1).mehr...

Dass Schalke die letzten vier Testspiele ohne Sieg blieb (drei Niederlagen, ein Unentschieden), ruft zwar viele Skeptiker auf den Plan, doch es sei daran erinnert, dass die jüngste Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde 2013/2014 ähnlich holprig verlief. Und was folgte? Die beste Rückrunde der Schalker Vereinsgeschichte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Wieder Naldo in der Nachspielzeit! Schalke mit spätem Ausgleich

FRANKFURT Eine überzeugende Hinrunde wollte der FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt krönen. Am Ende wurde es ein 2:2-Unentschieden - das sich erneut wie ein Sieg anfühlte. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...