Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

2. Runde des DFB-Pokals

Schalke steht in Nürnberg vor einer Pflichtaufgabe

GELSENKIRCHEN Drei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Revierderby trifft der FC Schalke 04 heute (20.45 Uhr) in der 2. Runde des DFB-Pokals auf den 1. FC Nürnberg. Der S04 ist gegen den Zweitligisten klarer Favorit. Wir beantworten vor dem Anpfiff die wichtigsten Fragen.

Schalke steht in Nürnberg vor einer Pflichtaufgabe

Markus Weinzierl will gegen Nürnberg an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

Wie sieht es personell beim S04 aus?

Die Liste der Ausfälle wird beim FC Schalke 04 immer kürzer. Derzeit muss Markus Weinzierl "nur" auf Coke und Breel Embolo verzichten. Ansonsten dürften alle Spieler einsatzbereit sein. "Der ein oder andere hat ein Wehwehchen, wie zum Beispiel Leon Goretzka und Sead Kolasinac", sagte Weinzierl am Dienstag, "aber ich gehe davon aus, dass alle einsatzfähig sind." Auch Eric Maxim Choupo-Moting trainiert seit Montag wieder voll mit. 

 

Was ist besonders an der Partie?

Seit gut 30 Jahren pflegen die Anhänger der beiden Mannschaften eine innige Fan-Freundschaft. Bei Spielen gegeneinander organisieren die beiden Fanlager regelmäßig gemeinsame Choreografien vor dem Anstoß. Bei Nürnberger Spielen im Westen sind oftmals viele Schalke-Fans vor Ort, um den Club zu unterstützen. Ähnlich verhält es sich andersherum, wenn die Königblauen im Süden Deutschlands unterwegs sind. Deshalb ist eines heute Abend sicher: Im Stadion wird es laut, aber friedlich zugehen.

Schalke-Training am 24. Oktober

Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.
Bilder des Schalke-Trainings am 24. Oktober.

 

Was sagt Trainer Markus Weinzierl?

"Wir brauchen für unser Spiel eine gewisse Frische. Auch deshalb ist es möglich, dass es in Nürnberg den einen oder anderen Wechsel in der Startaufstellung gibt. Wir werden die richtige Aufstellung finden. Wer letztlich auf dem Platz steht, verrate ich aber nicht. Unser Ziel ist klar: Wir wollen im DFB-Pokal für Furore sorgen und weiterkommen. Deswegen ist das Derby auch definitiv noch nicht im Kopf. Der Maßstab ist das Spiel von Sonntag gegen Mainz – so muss es alle drei Tage sein. Wir wollen uns weiter steigern und sind dafür auf einem guten Weg."

Gelsenkirchen Der FC Schalke 04 will auch im DFB-Pokal seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Am Mittwoch (20.45 Uhr) ist der Fußball-Bundesligist, der in den vergangenen drei Liga-Spielen seine bisherigen sieben Punkte verbuchte, beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg zu Gast.mehr...

Was sagt Nürnbergs Trainer Alois Schwartz?

Nürnbergs Trainer unterstreicht, dass der Fokus trotz der Pokal-Aufgabe auf der Meisterschaft bleibe. „Die Liga hat Priorität, der Pokal ist ein Zubrot“, sagte Schwartz und sprach angesichts der Zusatzeinnahmen von 630.000 Euro bei Erreichen des Achtelfinales von "einer schönen Finanzspritze". Der Coach ist optimistisch, nach dem 2:0-Sieg in der Liga gegen Hannover auch im Pokal erfolgreich zu sein: "Nachdem wir die Pflichtaufgabe gut erfüllt haben, hoffen wir, auch die Kür gut hinzukriegen." Er bangt aber um den Einsatz von Abwehrspieler Dave Bulthuis. Der Niederländer erlitt am Wochenende eine Oberschenkelverletzung. "Es steht ein Fragezeichen hinter ihm", berichtete Schwartz.

Schwere Zeit für Huntelaar

Warum Schalke die Trendwende geschafft hat

GELSENKIRCHEN Bei aller Freude nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen Mainz 05 wollte Schalkes Kapitän Benedikt Höwedes den Blick für die Realitäten nicht verlieren. Doch nach fünf ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie scheinen die Königsblauen nun auf einem Erfolg versprechenden Weg. Dafür gibt es eine Menge Gründe. Einer hängt auch mit Klaas-Jan Huntelaar zusammen.mehr...

Wie ist es um die Form der Nürnberger bestellt?

Der Quervergleich zum FC Schalke 04 liegt nah: In der zweiten Liga sind die Nürnberger ebenfalls schwach gestartet, standen nach sechs Spieltagen mit nur zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Doch jetzt starten die "Clubberer" eine Aufholjagd. Mittlerweile auf Platz acht, sind sie seit vier Spielen ohne Punktverlust. Nach einem 3:1-Sieg über Arminia Bielefeld gab es zuletzt sogar drei Siege ohne Gegentor (2:0 gegen Union Berlin, 3:0 gegen Karlsruhe, 2:0 gegen Hannover). 

 

Wie lief die 1. Runde der beiden Teams?

Anders als der FC Schalke 04, der sich beim Pflichtspieldebüt von Trainer Markus Weinzierl gegen den Verbandsligisten FC 08 Villingen souverän mit 4:1 durchsetzte, hatten die Nürnberger bei Viktoria Köln ihre Mühe. Beim Regionalligisten siegte der FCN nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit erst im Elfmeterschießen.

GELSENKIRCHEN Als Trainer Markus Weinzierl Franco Di Santo in der 81. Minute vom Platz holte, war das Spiel längst zugunsten von Schalke entschieden - und für Di Santo gab es jede Menge Beifall von den S04-Fans. Für den 27-jährigen Argentinier ist das keine Selbstverständlichkeit.mehr...

 

Was sagt die Statistik?

Von 56 Spielen gewannen die Schalker 27. 15 Mal siegte der FCN, 14 Mal teilten sich die beiden Klubs die Punkte. Das letzte Aufeinandertreffen gewannen die Königsblauen am 34. Spieltag der Saison 2013/2014 mit 4:1 und besiegelten damit den Abstieg der Nürnberger in die zweite Liga.

Im DFB-Pokal trafen die beiden Klubs bisher erst ein Mal aufeinander; auf dem Weg zum Pokalsieg der Schalker im Jahr 2011. Beim 3:2-Sieg in der Verlängerung schoss der erst 17-jährige Julian Draxler die Königsblauen in der 119. Minute mit seinem ersten Pflichtspieltreffer ins Halbfinale.   

Was glauben Sie: Wie endet die Partie?

Wie könnte Schalke spielen?

Fährmann – Höwedes, Naldo, Nastasic, Baba – Geis, Bentaleb – Schöpf, Meyer, Choupo-Moting – Di Santo

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kehrers Vertragsverlängerung lässt auf sich warten

Innenverteidiger wandelt auf den Spuren von Max Meyer

Gelsenkirchen Thilo Kehrer hat in dieser Saison einen Leistungssprung gemacht. Schalke würde den noch bis 2019 gebundenen Spieler gerne behalten. Der Innenverteidiger zögert allerdings noch mit einer Zusage über eine Vertragsverlängerung - und erinnert damit an das Verhalten eines Teamkollegen.mehr...

Embolo immer besser in Schwung

Schalke meldet sich im Kampf um Königsklasse zurück

GELSENKIRCHEN Schalke meldet sich mit dem Sieg gegen Hoffenheim zurück im Kampf um die Champions League. Im Fokus steht ein Spieler, den einige Fans schon abgeschrieben hatten.mehr...

Schalker Mini-Krise ist beendet 

S04 besiegt 1899 mit 2:1 und hält Anschluss nach oben

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 lässt sich im Kampf um Europa nicht abschütteln. Nach zuletzt zwei Niederlagen besiegen die Königsblauen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0) und halten Anschluss an die Champions-League-Ränge.mehr...

Schalke feiert Heimsieg

S04 muss gegen Hoffenheim trotz Überlegenheit zittern

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 meldet sich im Kampf um die Champions-League-Plätze zurück. Im Topspiel des 23. Spieltags gewinnen die Königsblauen gegen Hoffenheim mit 2:1 (2:0). Hier gibt's unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Heidel und Tedesco zählen Bentaleb an

Bentaleb und Schöpf: Gegensätzliche Wertschätzung

Gelsenkirchen Größer können Gegensätze kaum sein. Wer Domenico Tedesco gestern bei der Pressekonferenz des FC Schalke 04 vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (Sa. 18.30 Uhr) genau zuhörte, spürte schnell, dass Nabil Bentaleb und Alessandro Schöpf momentan ganz unterschiedliche Wertschätzungen beim Schalker Trainer genießen.mehr...

Schalkes Schöpf im Interview

Vielzweckwaffe will lieber Punkte als Komplimente

Gelsenkirchen Alessandro Schöpf ist beim FC Schalke 04 so etwas wie eine Vielzweckwaffe. In München feierte er eine Premiere auf der Sechserposition für den ausgewechselten Max Meyer. Wie es dazu kam, verriet der 24-Jährige nach dem Vormittagstraining.mehr...