Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalker Tansferpoker in der finalen Phase

Kommt Ujfalusi?

GELSENKIRCHEN Bei dieser Frage mussten Benny Höwedes und Tim Hoogland kurz lächeln. „Kennt Ihr eigentlich noch jeden Spieler, der euch in der Kabine über den Weg läuft?“ hatte ein Schalke-Anhänger am Sonntag im Rahmen des Fan-Talks „Dritte Halbzeit“ gefragt.

30.08.2010
Schalker Tansferpoker in der finalen Phase

Ex-Schalker gegen Bald-Schalker? Kevin Kuranyi (l), Tomas Ujfalusi.

Denn mittlerweile verlieren selbst schon Schalke-Fans etwas den Überblick bei den radikalen Umbauarbeiten, die Trainer Felix Magath mit bisher zehn Neuzugängen und 15 Abgängen in seinem Kader vorgenommen hat und die immer noch nicht abgeschlossen sind. Mit Hochdruck Magath arbeitet mit Hochdruck daran, noch mindestens zwei Spieler zu verpflichten. Heute Abend um 24 Uhr schließt die Transferliste. Die Zeit drängt. Zu den bisher genannten Kandidaten wie Klaas Jan Huntelaar (AC Mailand), Julio Baptista (AS Rom), Rafael van der Vaart (Real Madrid) oder Jose Manuel Jurado (Atletico Madrid) hat sich jetzt mit Tomás Ujfalusi (ebenfalls von Atletico Madrid) noch ein Abwehrspieler dazu gesellt. Mit Hans Sarpei (Bayer Leverkusen) hat Magath zwar erst in der letzten Woche noch einen Akteur für die Defensive verpflichtet, doch die deprimierenden Eindrücke nach den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen haben den Schalke-Trainer offensichtlich veranlasst, in der Abwehr noch einmal nachbessern zu wollen. Der 32-jährige Innenverteidiger Ujfalusi dürfte den meisten Bundesliga-Fans noch aus seiner Zeit beim Hamburger SV ein Begriff sein. Dessen Berater Dalibor Lacina hat das Schalker Interesse bereits bestätigt: „Ja, ich weiß davon. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Felix Magath. Mit ihm habe ich, als er noch in Wolfsburg war, an vielen Transfers, wie zum Beispiel von Edin Dzeko oder Andrea Barzagli, gearbeitet.“ Allerdings glaubt Lacina nicht, dass Madrid Ujfalusi ziehen lässt: „Sie haben keinen Ersatz für ihn. Wir haben bereits ein klares Zeichen erhalten, dass man Tomás nicht verkaufen möchte.“ Sind die Bemühungen von Magath um Ujfalusi also vergeblich?Große Sorgen Die Schalker Anhänger machen sich jedenfalls große Sorgen um die Stabilität der Schalker Abwehr. Beim Fantalk mit Höwedes und Hoogland drehte sich in der ersten halben Stunde alles um einen Spieler, der gar nicht anwesend war: Christoph Metzelder steht bei den Fans im Zentrum der Kritik. So stark, dass sich der Moderator der Veranstaltung genötigt sah darauf hinzuweisen, dass nicht Metzelder, sondern Höwedes und Hoogland zu Gast sind. Zu langsam, zu unbeweglich, kein Abwehrorganisator – so lauten die Vorwürfe an die Adresse von Metzelder. Höwedes musste sich sogar die Frage gefallen lassen, ob er dem früheren Abwehrchef Marcelo Bordon schon hinterher trauere. Das empfand Schalkes U21-Europameister als „gemeine Frage“ und nahm statt dessen seinen Teamkollegen in Schutz: „Ich bin absolut sicher, dass Christoph bald gute Leistungen abruft. Ich wünsche mir, dass die Fans ihm das Leben nicht noch schwerer machen.“   Die Anhänger warten derweil gespannt darauf, wen Magath noch verpflichten kann. Am Dienstag um 24 Uhr ist das heiße Pokerspiel um Neuzugänge beendet.  LÄNDERSPIELE: Auf zehn Spieler muss Felix Magath in den nächsten Tagen verzichten, weil sie mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Dabei handelt es sich um Manuel Neuer, Hans Sarpei, Joel Matip, Christoph Moritz, Ciprian Deac, Jefferson Farfan, Erik Jendrisek, Kyriakos Papadopoulos, Ivan Rakitic und Atsuto Uchida. Für die meisten königsblauen Kicker geht es um wichtige Punkte im Rahmen der Europameisterschafts-Qualifikation 2012 in Polen und der Ukraine.INTERNATIONAL: Schalkes Gegner in der Champions League sind unterschiedlich in Form. Olympique Lyon unterlag beim Tabellenachtzehnten FC Lorient mit 0:2 und ist nach vier Spieltagen nur Dreizehnter. Den ersten Saisonsieg feierte Benfica Lissabon mit 3:0-Erfolg gegen Vitoria Setubal, obwohl Torhüter Julio Cesar bereits nach 22 Minuten die Rote Karte sah. Hapoel Tel Aviv gelang im zweiten Saisonspiel ein Kantersieg. Der amtierende israelische Meister bezwang Hapoel Ashkelon mit 5:1.NACHFRAGE: Die FC Schalke 04 Anleihe erfreut sich großer Beliebtheit. Noch nicht einmal einen Monat nach dem Start der Anleihe wurde bereits die 5-Millionengrenze beim Zeichnungsvolumen überschritten.TRAINERTAGUNG: Ab Mittwoch ist Felix Magath für zwei Tage in Nyon. Dort diskutiert er über neue Trends im Clubfußball. Mit dabei sind seine Kollegen Thomas Schaaf (Bremen), José Mourinho (Real Madrid), Josep Guardiola (FC Barcelona) und Sir Alex Ferguson (Manchester United).TRAINING: Dienstag um 16 Uhr.