Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalkes U19 stößt Tür zum Finale auf

Erkenschwick rechnet mit 4.000 Fans

Die U19-Mannschaft des FC Schalke 04 hat sich im Halbfinal-Hinspiel um die deutsche A-Juniorenmeisterschaft eine gute Ausgangsbasis fürs Rückspiel am Sonntag geschaffen. Die Elf von Trainer Norbert Elgert spielte am Abend beim VfL Wolfsburg 2:2 (1:1).

Oer-Erkenschwick

von Olaf Krimpmann und Dirk Greisler

, 06.06.2012
Schalkes U19 stößt Tür zum Finale auf

Schalkes U19 spielt im Juni mindestens einmal im Stimberg-Stadion um die Deutsche Meisterschaft. Ein volles Haus scheint garantiert. Foto: Krimpmann

Die Gäste aus Gelsenkirchen glichen vor 2097 Zuschauern zweimal die Führung der Wolfsburger durch Sonnenberg, der doppelt traf, aus. In der 41. Minute war Philipp Hofmann zum 1:1 erfolgreich, die gute Ausgangsposition für das Rückspiel sicherte Nils Zander mit seinem Treffer in der 88. Minute. Das zweite Halbfinal-Hinspiel zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC Berlin endete 3:1 (1:0). Bei der Spvgg. Erkenschwick hat man das Resultat aus Wolfsburg mit einigem Wohlwollen zur Kenntnis genommen. Das Stimberg-Stadion ist am Sonntag ab elf Uhr Schauplatz des Halbfinal-Rückspiels und könnte eine Woche später sogar Ort des DM-Finals sein – sollte sich der königsblaue Fußballnachwuchs qualifizieren. Fürs Halbfinal-Rückspiel gegen Wolfsburg wurden bereits 2 000 Karten im Vorverkauf abgesetzt. Mit rund 4 000 Zuschauern rechnet der FC Schalke 04, der zwar die Spieleinnahmen behalten wird. Die Spvgg. Erkenschwick aber hat den Verkauf von Speisen und (ausschließlich alkoholfreien) Getränken übernommen und profitiert von deren Erlös. Dienstagabend gab es die jüngste Begehung im Stimberg-Stadion, Freitag werden Vertreter der Stadt, der Spvgg. und des FC Schalke 04 erneut die Örtlichkeiten besichtigen. Spvgg.-Geschäftsführer Wolfgang Urbanczyk („Zunächst einmal haben wir viel Arbeit, aber sie macht auch Spaß“) ist voller Vorfreude: „Die Stadt hat das Stimberg-Stadion hervorragend auf Vordermann gebracht. Solch einen tollen Rasen hatten wir in den letzten 20 Jahren nicht.“ Auch die Sprecheranlage wurde bereits eingestellt, die Moderation übernimmt S04-Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann. Auf die Zuschauer werden am Sonntag einige Einschränkungen zukommen. So wird ein Teil des Parkplatzes am Haupteingang gesperrt für ein VIP-Zelt, in das neben Vertretern aus Wolfsburg und Schalke 04 auch die Honoratioren des DFB dürfen. Sollte Schalke das Finale erreichen, bliebe das Zelt stehen. Der DFB als Ausrichter des DM-Finals würde es dann übernehmen. Zugleich wäre auch eine Live-Übertragung im Fernsehen vom Stimberg garantiert. Sitzplatzkarten waren bis gestern bereits so gut wie ausverkauft. Unter anderem werden auch etliche Talentsichter erwartet, die Deutschlands derzeit besten Fußballnachwuchs beobachten wollen. „Etwa 240 würden zum Endspiel kommen“, nennt Wolfgang Urbanczyk eine Zahl. Die Spvgg. Erkenschwick wird rund 100 Helfer aufbieten, um die vielen Verpflegungsstände zu besetzen. Neben Gegrilltem werden auch belegte Brötchen und Kuchen angeboten. Hier funktioniert die Solidarität in der Stimbergstadt offenbar bestens. Tatkräftige Unterstützung erhält der Traditionsklub durch den gemeinnützigen Verein JOE (Jugend in Oer-Erkenschwick). Ohnehin ist gerade so etwas wie frischer Lokalpatriotismus zu spüren. Wolfgang Urbanczyk: „Die Stadt und die Spvgg. Erkenschwick sind wieder bundesweit im Gespräch – und zwar positiv.“

INFO Karten im Vorverkauf gibt es weiter im Vereinsheim der Spvgg. (täglich ab 16 Uhr) oder online unter . Die Stadionkassen öffnen am Sonntag bereits um 9 Uhr, der Anstoß erfolgt um 11 Uhr.

Lesen Sie jetzt