Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Löw macht Höwedes Mut

Tedesco: "Wollte Benedikt keinesfalls kränken"

Gelsenkirchen Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat auf die Kritik des ehemaligen Mannschaftskapitäns Benedikt Höwedes mit Verständnis reagiert. "Der Post ist legitim", sagte der 31 Jahre alte Tedesco am Donnerstag dem TV-Sender Sky. Damit bezog sich der Fußball-Lehrer auf einen Höwedes-Beitrag in den sozialen Medien. Auch Joachim Löw äußerte sich.

Tedesco: "Wollte Benedikt keinesfalls kränken"

Bilder des Testspiels zwischen dem SC Paderborn 07 und dem FC Schalke 04.

„Reisende kann man aufhalten“, hatte der Weltmeister nach seinem Wechsel zu Italiens Rekordmeister Juventus Turin am Mittwoch geschrieben. Das war auf eine Aussage Tedescos gemünzt, der in der vergangenen Woche den Satz „Reisende soll man nicht aufhalten“ von sich gegeben hatte. Aber sowohl bei Sky als auch bei „Sport Bild“ (Online) relativierte der Schalker Coach seine Einlassung. Der Satz sei eine allgemeine Aussage im Kontext wechselwilliger Spieler gewesen.

GELSENKIRCHEN Das Privileg großer Fußballvereine ist es, sich auch in hektischen Zeiten mitunter eine Prise Romantik leisten zu können. Mit der werden diese Klubs besonders heftig bestäubt, wenn es um den Umgang mit verdienstvollen Spielern geht. Für die Vereine oft ein schwieriger Spagat. Der Fall Höwedes ist ähnlich gelagert wie der von Bastian Schweinsteiger.mehr...

„Ich wollte Benedikt damit keinesfalls kränken“, betonte Tedesco. Er räumte aber ein, dass die Formulierung etwas unglücklich gewesen sei. Tedesco bekräftigte erneut, dass er Höwedes auf Schalke habe halten wollen und das auch mehrfach kommuniziert habe. Vor Beginn der neuen Saison hatte er ihn als Kapitän des Bundesligateams allerdings abgesetzt und Torhüter Ralf Fährmann mit dieser Aufgabe betraut.

Bilder aus der Schalke-Karriere von Benedikt Höwedes

Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.
Seit 2001 spielt Benedikt Höwedes auf Schalke, seit zehn Jahren ist er Profi. Sechs Jahre lang war er Kapitän der Knappen. Bilder einer königsblauen Karriere.

Höwedes, der von Juventus Turin zunächst ausgeliehen ist und für den die Italiener eine anschließende Kaufoption haben, hatte sich nach 16 Jahren auf Schalke noch einmal zu seinem Herzensverein bekannt und geschrieben: „Ich gehe als Spieler, aber ich bleibe als Fan. Denn einmal Schalker, immer Schalker.“ 

Si chiude qui la conferenza stampa di @BeneHoewedes: a breve il report completo su https://t.co/0WCF8MKZsH! ??#HöwedesDaypic.twitter.com/TMw47zHEPC

— JuventusFC (@juventusfc)

In Turin wurde er am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vorgestellt: „Ich werde die nächsten Jahre hier genießen“, sagte er. Er sei zu Juventus gekommen, um Champions League zu spielen. Auf die Frage, ob er sich als Führungsspieler sehe, antwortete er, dass er zunächst seinen Platz im Team finden müsse. Dabei sei er froh, dass mit Sami Kedhira ein Nationalmannschaftskollege an seiner Seite stünde. Zum Thema Schalke äußerte er sich nicht mehr. 

Löw: "Weiß, was er kann"

Bundestrainer Joachim Löw hält Höwedes weiter für einen Kandidat für die Fußball-WM 2018. "Für Benny freut es mich ungemein", erklärte der Bundestrainer zur Personalie Höwedes. Der Bundestrainer sieht für 29-Jährigen in Turin neue Perspektiven. "Juve ist ein Verein, der international schon viel erreicht hat, der in den letzten Jahren zweimal im Champions-League-Finale stand. Sie spielen immer in der Meisterschaft vorne mit", sagte Löw. "Wenn er jetzt bei Juve spielt, ist Benny für uns schon wieder ein Thema, weil ich weiß, was er kann."

Die Rolle bei der erfolgreichen WM 2014 in Brasilien habe ihm auch kaum jemand zugetraut. Als Linksverteidiger hatte Höwedes mit den Titelgewinn gesichert. "Er ist ein verlässlicher, seriöser Spieler", sagte Löw. Für die WM-Qualifikationspartien gegen Tschechien und Norwegen hatte Löw Höwedes nicht nominiert.

Von dpa

Höwedes geht mit Seitenhieb

"Reisende kann man aufhalten, wenn man will"

GELSENKIRCHEN "Hätte man mich vor 4 Wochen gefragt, ob ich in dieser Transferperiode ins Ausland gehe, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Seit heute ist es Realität. Und ehrlich gesagt bin ich immer noch etwas sprachlos." In einem Statement auf Facebook hat sich Benedikt Höwedes von den Schalke-Fans verabschiedet. Nicht ohne Seitenhieb gegen S04-Coach Domenico Tedesco.mehr...

GELSENKIRCHEN Der Transferpoker um Benedikt Höwedes zwischen Juventus Turin und dem FC Schalke 04 ist beendet, der Medizincheck bestanden. Nach 16 Jahren bei den Königsblauen wechselt der 29-Jährige zur "Alten Dame" - zunächst auf Leihbasis. Doch Juve wird Höwedes wohl auch fest verpflichten. Für ein Gesamt-Transfervolumen von bis zu 19,5 Millionen Euro.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hannover gastiert auf Schalke

Vorfreude auf das Wiedersehen mit dem Ex-Verein

Gelsenkirchen Wenn der FC Schalke 04 am Sonntag (18 Uhr/Sky) Hannover 96 empfängt, dann werden die Zuschauer ihre Blicke nicht nur auf Ralf Fährmann und Co richten. Zwei alte Bekannte, nun in Diensten bei den Niedersachsen, werden dann an ihre alte Wirkungsstätte im Ruhrgebiet zurückkehren.mehr...

Am Ende der Geduld

Poker von Goretzka nervt zunehmend die Schalker Fans

Gelsenkirchen Dass Leon Goretzka den FC Schalke 04 in Richtung FC Bayern München verlassen wird, daran zweifeln wohl nur noch Menschen mit einer königsblauen DNA. Für Schalke wäre das doppelt bitter. Unterdessen könnte sich der Verkauf eines ehemaligen Schalkers für die Blau-Weißen bald noch einmal auszahlen.mehr...

Trotz Ausstiegsklausel

Matija Nastasic bekennt sich zu den Königsblauen

Gelsenkirchen Matija Nastasic ist eine feste Größe auf Schalke. Der Serbe, der eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag verankert hat, bekennt sich zu den Königsblauen. Ein Wechsel kommt für den 24-Jährigen, der noch bis 2019 an Schalke gebunden ist, derzeit nicht infrage. Ganz anders sieht das bei einem seiner Teamkollegen aus.mehr...

Fußball: Bundesliga

Wer kommt, wer geht? Königsblaue Wechselgedanken

Gelsenkirchen Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat derzeit ein Luxusproblem. Es gibt kaum Verletzte, sodass sich so manch namhafter Spieler auf der Ersatzbank wiederfindet. Jetzt könnte es im Kader der Königsblauen Veränderungen geben. Besonders auf der Seite der Abgänge könnte es Bewegung geben.mehr...

Niederlage in Leipzig

Ralf Fährmanns neuer Elfmeter-Trick zeigt Wirkung

Gelsenkirchen Schalkes Torhüter pariert einen Leipziger Strafstoß mit besonderer Technik. Verhindern kann er die 1:3 (0:1)-Niederlage gegen RB zwar nicht, er spricht aber nicht von einem Rückschlag. Vielmehr stehe die Entwicklung der Mannschaft im Vordergrund, so der Schalker Schlussmann.mehr...