Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schalkes Abschlusstraining ohne Naldo

Tedesco gibt schnell Entwarnung - McKennie fällt aus

Gelsenkirchen 20 Feldspieler und drei Torhüter haben am Freitagmittag das Abschlusstraining des FC Schalke 04 vor der Auswärtspartie am Samstag (18.30 Uhr/Sky) in Wolfsburg absolviert. Nicht mit dabei waren Weston McKennie und Naldo.

Tedesco gibt schnell Entwarnung - McKennie fällt aus

Naldo (l.), hier im Zweikampf mit Wolfsburgs Maximilian Arnold, verpasste das Abschlusstraining am Freitag. Sein Einsatz ist aber laut Trainer Domenico Tedesco nicht gefährdet. Foto: dpa

„Bei Weston wird es für das Wolfsburg-Spiel wohl nicht reichen. Er hat eine MRT-Untersuchung gemacht. Das genaue Ergebnis steht noch aus. Womöglich hat er sich eine Zerrung zugezogen“, sagte Trainer Domenico Tedesco im Gespräch mit dieser Redaktion nach der Einheit.

Einsatz von Naldo nicht gefährdet

Der Einsatz von Naldo in Wolfsburg sei dagegen nicht gefährdet, so der Schalker Trainer. „Ab einem gewissen Alter muss man die Trainingsbelastung ein bisschen dosieren“, fügte Tedesco mit einem Augenzwinkern hinzu.

Zur Freude des 32-Jährigen konnte Thilo Kehrer das gesamte Programm am Freitag mitmachen. „Er hat zwar noch ein rotes Auge, aber es gibt keine medizinischen Bedenken. Jetzt liegt es an ihm. Thilo muss sagen, dass es geht“, erklärte Tedesco, dessen Mannschaft mit viel Selbstvertrauen nach Niedersachsen fährt. In der Bundesliga gelangen den Königsblauen zuletzt vier Siege in Serie.

Gelsenkirchen Am Samstagabend ist Schalke in der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg gefordert. Die Königsblauen wollen ihren guten Lauf fortsetzen. Trainer Domenico Tedesco verteidigt indes die Kritik an der erfolgreichen, aber wenig attraktiven Spielweise.mehr...

Schalke-Pressekonferenz vor dem Spiel in Wolfsburg

Tedesco: Ich erwarte in Wolfsburg sechs Tore von Leon

Gelsenkirchen Schalke tritt in der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim VfL Wolfsburg an. Vor dem Spiel äußerte sich Trainer Domenico Tedesco unter anderem über die Schalker Spielweise, die Erwartungen an Leon Goretzka und den Gegner.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schalke-Trainer Tedesco macht sich Sorgen

„Es gibt Mannschaften, die es aktuell besser machen“

Köln Sieben Punkte Vorsprung bei nur noch drei Spielen - eigentlich ist Schalke 04 so gut wie sicher in der Champions League. Trainer Domenico Tedesco macht sich nach dem 2:2 in Köln dennoch Sorgen.mehr...

Fährmann patzt gegen Köln

Schalke lässt beim 2:2 zwei Punkte liegen - Tedesco tobt

KÖLN Der FC Schalke ist trotz eines 2:2 (1:0) beim 1. FC Köln so gut wie sicher für die Champions League qualifiziert. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf Rang fünf komfortable sieben Punkte. Trainer Tedesco ist dennoch richtig sauer.mehr...

2:0-Führung aus der Hand gegeben

Schalke muss sich beim 1. FC Köln mit einem 2:2 begnügen

KÖLN Der FC Schalke 04 muss im Kampf um die Champions League einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Beim 1. FC Köln reicht es trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung nur zu einem 2:2. Unser Ticker zum Nachlesen. mehr...

Pokalaus für Schalke

Christian Heidel appelliert an die königsblaue Familie

Gelsenkirchen Die Enttäuschung über das Pokalaus beim FC Schalke 04 ist noch immer groß. Die Königsblauen fühlten sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt vom Schiedsrichter benachteiligt. Trainer Domenico Tedesco ließ das aber nicht als Ausrede zu.mehr...

Schalke hadert mit dem Schiedsrichter

Heidel: „Er hat falsch gelegen - das weiß er auch“

GELSENKIRCHEN Lange Zeit sieht es beim Schalker Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt nicht nach einem denkwürdigem DFB-Pokal-Abend aus. Dann ereigent sich eine kuriose Szene in der Schlussphase, die dazu führt, dass es nach dem bitteren 0:1 kein anderes Thema mehr gibt.mehr...