Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fährmann fehlt bei Schalke-Training

Uchida trainiert wieder mit der Mannschaft

GELSENKIRCHEN Vor dem Testspiel gegen Arminia Bielefeld am Montag (20 Uhr) haben die Schalke-Profis am Sonntag erstmals nach dem Trainingslager in Orlando (Florida) wieder auf dem heimischen Trainingsgelände trainiert. Rund 200 Fans sahen sich die Einheit an, bei der es gleich zwei Überraschungen gab - positiv wie negativ.

Uchida trainiert wieder mit der Mannschaft

Atsuto Uchida kann wieder mit der Mannschaft trainieren.

Positiv: Atsuto Uchida, der im Trainingslager noch stets individuell trainiert hatte, absolvierte nahezu das komplette Training mit dem Team. Nur beim Abschlussspiel mischte der Japaner noch nicht mit. Hartnäckige Patellasehnen-Probleme zwangen den 27-Jährigen seit fast zehn Monaten zum Zusehen. Sein letztes Spiel für den S04 bestritt Uchida am 7. März 2015 beim 3:1 gegen die TSG Hoffenheim.

Negativ: Unruhe verbreitete sich unter den Fans, als sie bemerkten, dass Ralf Fährmann auf dem Trainingsplatz fehlte. Der Schlussmann - so heißt es vom Verein - sei aber lediglich erkältet. Ob er bereits am Montag in Bielefeld schon wieder zum Einsatz kommt, ist fraglich. Der S04 bestreitet sein erstes Bundesliga-Spiel der Rückrunde am kommenden Sonntag, 17.30 Uhr, gegen Werder Bremen.

GELSENKIRCHEN Younes Belhanda ist heiß auf seine ersten Bundesliga-Spiele mit dem FC Schalke 04. "Ich freue mich auf jede Trainingseinheit und bin schon auf das erste Heimspiel in der Arena gespannt", sagte er. Der offensive Mittelfeldspieler soll in der Rückrunde Druck auf die Etablierten ausüben.mehr...

HAMBURG Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder rät Schalke-Talent Leroy Sané davon ab, bereits jetzt zu einem internationalen Top-Verein wie Real Madrid zu wechseln. Laut Medien-Informationen sind in Real Madrid, dem FC Barcelona und Manchester City drei europäische Top-Vereine an einer Verpflichtung des 20 Jahre alten Rechtsaußen interessiert.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Schalkes Ex-Kapitän

Endlich: Höwedes debütiert bei Juventus Turin

Turin Wochenlang hat er darauf gewartet, dann war es endlich soweit: Der deutsche Fußball-Nationalspieler Benedikt Höwedes hat sein Debüt bei Italiens Rekordmeister Juventus Turin in der Serie A gegeben. Mehr als über sein Comeback nach überstandener Muskelverletzung freute sich der Ex-Schalker aber über den Sieg seiner Mannschaft. Dennoch erlebte er einen Schockmoment.mehr...

4:4-Derbysieg

Schalke feiert frei und Trainer Domenico Tedesco

DORTMUND Für die Schalker gibt es nach dem epischen Comeback im Revierderby zwei freie Tage. Trainer Tedesco, der Architekt der königsblauen Glückseligkeit, benötigt hingegen keine Auszeit - und tüftelt am nächsten Schritt für eine glorreiche Zukunft.mehr...

Emotionen kochen nach 4:4 hoch

Fährmann entschuldigt sich für Provokation

DORTMUND Erst raufen sich die Spieler auf dem Platz, dann drehen die Fans durch. Das denkwürdige 4:4-Derby zwischen dem BVB und Schalke findet nach dem Schlusspfiff eine unrühmliche Fortsetzung. Die Polizei muss einschreiten.mehr...

Schalke-Torwart im Interview

Ralf Fährmann: „Haben keinen Grund für Kampfansagen“

Gelsenkirchen Die Derby-Vorbereitungen beim FC Schalke 04 laufen nach Plan. Mannschaftskapitän Ralf Fährmann spricht vor dem „Spiel der Spiele“ darüber, warum es trotz Platz zwei in der Tabelle beim S04 ruhig bleibt, die Formkurve beider Mannschaften und die Schalker Serie von fünf Spielen ohne Gegentor.mehr...