Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Gast bei "Sky90"

Vertragsverlängerung für Keller derzeit kein Thema

GELSENKIRCHEN Jens Keller kann sich vorstellen, über den Sommer 2015 hinaus beim FC Schalke 04 zu arbeiten. "Ich denke nicht, dass der Verein ohne mich plant", sagte der S04-Trainer am Sonntagabend in der Sendung "Sky90". Eine Vertragsverlängerung sei derzeit dennoch kein Thema. Hier gibt es Kellers wichtigste Aussagen.

Vertragsverlängerung für Keller derzeit kein Thema

Jens Keller sagt: "Das ist ein geiler Verein, der lebt. Ich freue mich und bin gerne Schalke-Trainer."

Jens Keller über... ... die Niederlage in Hoffenheim: "

Mir hat die Art und Weise in der zweiten Halbzeit nicht gefallen. Da sind wir überhaupt nicht mehr ins Spiel gekommen. Wir haben das heute analysiert. Es war allerdings eher ein Monolog."

GELSENKIRCHEN "Qualität ist vielschichtig. Es reicht nicht, den Ball dreimal hochhalten zu können." Zwei Sätze von Horst Heldt nach dem 1:2 gegen Hoffenheim, die viel über die Gefühlslage des Schalke-Managers aussagen. Nach zehn Pflichtspielen in dieser Saison ist Heldt es leid, die schwachen Leistungen der eigenen Profis schönzureden.mehr...

... die momentane Defensivschwäche:

"In der Rückrunde haben wir die zweitwenigsten Gegentore bekommen. Jetzt haben wir schon zwölf Gegentore kassiert, das ärgert mich wahnsinnig. Das sind einfach zu viele Gegentore, keine Frage."

... sein optimales Spielsystem:

"Defensiv wollen wir sehr geordnet und kompakt stehen. Mit unseren Pressingzonen wollen wir den Ball aggressiv erobern und schnell umschalten. Das haben wir in der letzten Saison sehr gut hinbekommen. Zurzeit bekommen wir das leider nur bedingt hin."

... die Verfassung von Kevin Prince Boateng:

"Er hat schon seit dem Dresden-Spiel ein Problem mit dem Sprunggelenk und beißt sich durch. Das ist natürlich nicht optimal, und er ist nicht in seiner top Verfassung."

Bundesliga, 7. Spieltag: 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 2:1 (2:0)

Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.
Bilder der Partie Hoffenheim gegen Schalke.

... Julian Draxler:

"Er hat gegen Chelsea eine Weltklasseleistung abgerufen. Was ihm einfach noch fehlt, ist die Konstanz. Das ist kein Geheimnis, das weiß er auch selber. Aber daran arbeiten wir, das bekommen wir hin. Er nimmt sich immer wieder mal Auszeiten. Er hat eine unglaubliche Qualität nach vorne und kann ein richtig großer Spieler werden. Aber das muss er in jedem Spiel abrufen."

... seine Arbeit bei Schalke 04:

"Das ist ein geiler Verein, der lebt. Ich freue mich und bin gerne Schalke-Trainer. Wir haben zweimal die Champions League erreicht und sind Dritter geworden. Ich habe einen richtig guten Job, und es gibt viele Trainer, die mich darum beneiden. Im Moment ist eine Vertragsverlängerung überhaupt kein Thema. Ich denke nicht, dass der Verein ohne mich plant. Wir sind immer offen miteinander umgegangen, und ich bin immer noch Trainer."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Talk vor dem Derby

Anderbrügge: Bosz ist derzeit nicht zu beneiden

DORTMUND Vier Spielzeiten hat Ingo Anderbrügge das Trikot von Borussia Dortmund getragen. Im Sommer 1988 wechselte er zum FC Schalke 04, wo er im Jahr 2000 seine Profi-Karriere beendete. Im RN-Talk sprach Thimo Mallon mit ihm über fast 16 Jahre Derbyerfahrung, die schwierige Zeit von BVB-Trainer Peter Bosz und Schalkes neue Stabilität unter Domenico Tedesco.mehr...

Pressekonferenz vor dem Revierderby

Tedesco: Rivalitäten spielen einfach eine große Rolle

Gelsenkirchen Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) steht das Revierderby an. Schalke gastiert dann beim BVB. Vor dem Spiel äußerte sich der königsblaue Derbydebütant und Schalke-Trainer Domenico Tedesco. Mit Medienvertretern sprach der Coach über das Spiel gegen den Erzrivalen, die Vorbereitung und die Unterstützung durch die Fans.mehr...

Schalke-Torwart im Interview

Ralf Fährmann: „Haben keinen Grund für Kampfansagen“

Gelsenkirchen Die Derby-Vorbereitungen beim FC Schalke 04 laufen nach Plan. Mannschaftskapitän Ralf Fährmann spricht vor dem „Spiel der Spiele“ darüber, warum es trotz Platz zwei in der Tabelle beim S04 ruhig bleibt, die Formkurve beider Mannschaften und die Schalker Serie von fünf Spielen ohne Gegentor.mehr...

Comeback im Derby möglich

Leon Goretzka zurück im Schalker Mannschaftstraining

Gelsenkirchen Diese Nachricht freut alle Schalke-Fans: Leon Goretzka ist am Mittwoch ins Mannschaftstraining der Königsblauen zurückgekehrt und konnte alle Übungen mitmachen. Nun hoffen die Königsblauen, dass der Nationalspieler die Belastung problemlos überstanden hat. Ein anderer Schalker Spieler musste hingegen kürzertreten.mehr...

VfL Bochum bedankt sich

Wie Goretzka zum Retter eines ganzen Vereins wurde

Gelsenkirchen Leon Goretzka möchte am Mittwoch ins Schalker Mannschaftstraining zurückkehren, um am Samstag im Derby in Dortmund dabei zu sein. Der Schalker, dessen Hackentreffer im Länderspiel gegen Aserbaidschan erst kürzlich zum Tor des Monats gewählt wurde, hat vorab aber schon eine besondere Nachricht seines Ex-Klubs erhalten.mehr...

Reicht es für das Derby?

Schalkes Leon Goretzka steigert sein Trainingspensum

Gelsenkirchen Wird Leon Goretzka bis zum Derby am Samstag in Dortmund wieder fit? Diese Frage wird von den Schalker Fans momentan besonders häufig diskutiert. Bei der Trainingseinheit am Montag machte der Nationalspieler einen guten Eindruck, eine Garantie, dass es gegen den BVB reicht, ist das jedoch nicht. Goretzka gab sich indes zuversichtlich.mehr...