Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

S04-Trainerkarussell nimmt an Fahrt auf

Wilmots und Lewandowski sind Cheftrainer-Kandidaten

GELSENKIRCHEN Die Zeit drängt, und das Trainerkarussell nimmt beim FC Schalke 04 wieder deutlich an Fahrt auf. Der so hoch gehandelte Marc Wilmots wollte erst das Spiel seiner Belgier am Freitag in der EM-Qualifikation in Wales abwarten, bevor es etwas Konkretes zu vermelden gäbe. Doch zunehmend taucht der Name Sascha Lewandowski auf.

Wilmots und Lewandowski sind Cheftrainer-Kandidaten

Kandidaten als Schalker Cheftrainer: Marc Wilmots (l.), Sascha Lewandowski.

 Und so sehr sich alle bedeckt halten, leugnen mag es niemand, dass es längst schon eine mehr als lose Kontaktaufnahme gegeben hat, dass offenbar auch schon ein substanzielles Gespräch geführt worden ist.

"Das Feld ist bestellt"

Noch steht Sascha Lewandowski als Nachwuchs-Cheftrainer in Diensten von Bayer Leverkusen, doch diese Tage scheinen gezählt. „Das Feld ist bestellt bei Bayer“, sagte er kürzlich, „ich will jetzt wieder das machen, was ich am liebsten mache und am besten kann. Und das ist nun mal die tägliche Arbeit mit einer Mannschaft.“ Und obwohl er bei den Leverkusenern einen unbefristeten Vertrag hat, die Rheinländer würden ihm eine Freigabe nicht verweigern.

Marc Wilmots oder Sascha Lewandowski, zwei Lösungen, die beide ihren ganz eigenen Charme haben. Da der Eurofighter, der für unbändigen Einsatzwillen steht, für Emotionen, der die Herzen der Schalker gar nicht erst erobern müsste.

Wilmots mit glänzenden Ruf

Als Nationaltrainer der Belgier hat er sich einen glänzenden Ruf erobert, die Truppe, erfrischend jung, gilt schon jetzt als einer der Geheimfavoriten für die EM im nächsten Jahr in Frankreich, spielt schwungvoll und offensiv. „Willi“, den die Fans liebevoll, fast verehrend „Kampfschwein“ rufen, hätte einen riesigen Vertrauensvorschuss, auch wenn er noch keine Vereinsmannschaft trainiert hat.

Sascha Lewandowskis sportliche Vita liest sich da komplett anders. Wegen einer schweren Verletzung musste er schon als Jugendlicher mit dem Fußballspielen aufhören, seine Meriten als Trainer aber können sich durchaus sehen lassen. Zweimal mit dem VfL Bochum und einmal mit Bayer Leverkusen erreichte er das A-Jugend-Finale bei der deutschen Meisterschaft, seinen Trainerschein machte er mit der Note 1,5.

Duftmarke hinterlassen

Und auch im Seniorenbereich hinterließ er bei Bayer Leverkusen seine Duftmarke, gleich hinter Pep Guardiola hat er die höchste Siegquote in der Bundesliga. Die Sehnsucht auf Schalke nach einer jungen Mannschaft, die lebendigen Fußball spielt, ist riesig. Sascha Lewandowski, dem der Ruf eines gewieften Taktikers vorauseilt, könnte sie erfüllen.

GELSENKIRCHEN Sollte sich Schalkes Trainer-Wunschkandidat Marc Wilmots zum Wechsel zu den Königsblauen entschließen, muss der Bundesligist tief in die Tasche greifen. Wie die belgische Zeitung "Nieuwsblad" berichtet, kostet Wilmots zwei Millionen Euro, wenn er sofort zu einem anderen Verein wechselt.mehr...

Während Marc Wilmots schon vor Tagen von einer Anfrage der Königsblauen berichtete, überrascht es nicht unbedingt, dass Sascha Lewandowski, der in Bochum wohnt, auf Anfrage dieser Zeitung zu diesem Thema „keinen Kommentar“ abgeben möchte. Es gebe Gespräche mit Bundesligisten, mehr lässt er sich nicht entlocken. Es bleibt spannend – denn im Rennen auf Schalke ist nach unseren Informationen noch ein dritter Trainer-Kandidat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schalke setzt die wenigsten Spieler ein

Kleiner Kader: Königsblaue Meister in Sachen Effizienz

Gelsenkirchen In dieser Statistik ist der FC Schalke 04 sogar spitze. Kein Bundesligist hat im bisherigen Saisonverlauf weniger Spieler eingesetzt als die Königsblauen. Nur 22 Akteure liefen für die Blau-Weißen auf.mehr...

Vertragsverlängerung mit Tedesco naht

Schalke will seinen Erfolgs-Trainer bis 2021 binden

Gelsenkirchen Die Champions League ist trotz des 2:2 in Köln so gut wie sicher, Schalkes Trainer Domenico Tedesco war dennoch angefressen wie selten. Sein Manager findet’s gut - und will Tedescos Vertrag nun vorzeitig verlängern.mehr...

Schalker A-Jugend feiert Westdeutsche Meisterschaft

Knappen-Nachwuchs spielt um den nationalen Titel

Gelsenkirchen Die A-Jugend des FC Schalke 04 ist erneut Westdeutscher Meister. Damit nehmen die Blau-Weißen an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft teil. Möglich wurde dies, weil ein Ruhrrivale patzte.mehr...

Pokalaus für Schalke

Christian Heidel appelliert an die königsblaue Familie

Gelsenkirchen Die Enttäuschung über das Pokalaus beim FC Schalke 04 ist noch immer groß. Die Königsblauen fühlten sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt vom Schiedsrichter benachteiligt. Trainer Domenico Tedesco ließ das aber nicht als Ausrede zu.mehr...

Embolo plant sein Comeback

Schweizer will im DFB-Pokalhalbfinale mit dabei sein

Gelsenkirchen Beim Derbysieg musste Breel Embolo noch kurzfristig verletzungsbedingt zuschauen, im Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt will der Schweizer wieder mit dabei sein und sich mit Schalke für das Endspiel qualifizieren.mehr...

Derbysieg! Schalke schlägt den BVB

Konoplyanka und Naldo treffen beim 2:0-Erfolg

Gelsenkirchen Der FC Schalke 04 hat mit dem prestigeträchtigen Derbysieg gegen Borussia Dortmund einen großen Schritt Richtung Champions-League-Qualifikation getan. 142 Tage nach dem spektakulären 4:4 im Hinspiel in Dortmund besiegten die Königsblauen den Nachbarn im 92. Revierduell der Fußball-Bundesliga verdient mit 2:0 (0:0).mehr...