Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Goretzkas Schalke-Abschied in Würde

Zukünftiger Münch­ner erlebt „fünf wunderschöne Jahre“

GELSENKIRCHEN Leon Goretzka empfindet große Erleichterung nach der feststehenden Schalker Champions-League-Qualifikation und will das am Samstag mit den Fans feiern.

Zukünftiger Münch­ner erlebt „fünf wunderschöne Jahre“

Ist mit sich im Reinen: Leon Goretzka. Foto: dpa

Er werde sich bis zum letzten Spieltag für den FC Schalke 04 zerreißen, versprach Leon Goretzka, nachdem er seinen Wechsel zum FC Bayern München bekannt gegeben hatte. Was im Profifußball oft wie eine Floskel klingt, trifft auf den Nationalspieler nicht zu.

„Ich kann es kaum in Worte fassen“

Auch nach der geglückten Champions-League-Qualifikation lässt Goretzka im Training keinen Millimeter die Zügel schleifen. Was am Dienstag zu beobachten war. Beim Sprinttraining lief der Nationalspieler nicht nur immer vorneweg, sondern er verausgabte sich auch so, dass er nach der Einheit für eine Viertelstunde nicht ansprechbar war.

Caligiuri spielt die Saison seines Lebens

Schalkes Mittelfeld-Motor gibt Lob ans Team zurück

GELSENKIRCHEN Entspannt geht Schalke ins Saisonfinale: Platz zwei ist sicher. Das Heimspiel gegen Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr) wird zur großen Partie - das ist auch ein Verdienst von Daniel Caligiuri, der die Saison seines Lebens spielt.mehr...

Goretzka ist mit sich im Reinen. Die Vizemeisterschaft und noch mehr die Qualifikation für die Königsklasse haben den 22-Jährigen eine riesige Last von den schmalen Schultern genommen. „Ich kann es kaum in Worte fassen, wie wichtig es für mich ist, mit Schalke die Qualifikation für die Champions League erreicht zu haben. Es war mehr ein Traum beim Saisonstart, ehe es zum Ziel und dann Realität wurde“, gab Goretzka tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt.

Nicht beleidigt, sondern selbstkritisch

Die war nach Bekanntgabe seines Wechsels etwas aus den Fugen geraten, weil viele Fans sauer auf den Schalker Leistungsträger waren und ihn beschimpften und auspfiffen. Schalke-Boss Clemens Tönnies goss mit Äußerungen wie „Es könnte sein, dass Leon bis zum Saisonende auf der Tribüne sitzt“ zusätzliches Öl ins Feuer. Goretzka reagierte jedoch nicht beleidigt, sondern selbstkritisch und stellte sich ohne Wenn und Aber in den Dienst der Mannschaft. Das verschaffte ihm Respekt im Team und bei den Fans.

Tedesco verdient sich Vertragsverlängerung

Wie der neue Trainer Schalke in die Erfolgsspur lotste

GELSENKIRCHEN Wie hat es Domenico Tedesco geschafft, eine personell kaum veränderte Schalker Mannschaft von Platz zehn auf Rang zwei in der Bundesliga zu führen? Nach dem Augsburg-Spiel verriet der Trainer Elemente seiner erfolgreichen Arbeit. Die Vertragsverlängerung wird bald offiziell.mehr...

Der Mittelfeldspieler räumte ein, dass einige Bundesligateam einen besseren Kader als Schalke hätten, „aber dass wir es geschafft haben, macht die Sache umso größer“, so Goretzka, der sich am Samstag mit einer starken Leistung verabschieden will. „Ich weiß, am Samstag wird es auch kritische Stimmen geben. Aber für mich waren es fünf wunderschöne Jahre beim FC Schalke 04“, bilanziert er.

Gemeinsame Feier mit den Fans

Doch zunächst gibt er für das Frankfurt-Spiel folgende Marschrichtung aus: „Wir wollen mit unseren Fans gemeinsam feiern. Gegen Frankfurt haben wir noch eine Rechnung offen. Wir wollen zeigen, dass wir besser sind.“ Für sein Abschiedsspiel hat er Familie und Freunde eingeladen. „So ist der Plan. Aber bei Schalke muss man immer gucken, ob man genug Karten bekommt“, sagt der Nationalspieler mit einem Augenzwinkern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Höwedes-Zukunft ist offen

Schalke hat Lilles Thiago Mendes auf dem Zettel

GELSENKIRCHEN Wie geht es weiter mit Benedikt Höwedes? Die Ausleihe mit Juventus Turin endet am 30. Juni. Unterdessen gibt es einen neuen Kandidaten für die vakante Position im Schalker Mittelfeld.mehr...

Schalke trifft im Pokal auf Schweinfurt

Einfacher Auftakt für Königsblau beim Regionalligisten

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals 18/19 auswärts auf den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05. Der S04 geht als klarer Favorit in die Partie.mehr...

Schalke kassiert Abstellungsgebühren

Weltmeisterschaft spült zusätzliches Geld in die Kasse

Gelsenkirchen Wenn die Profis des FC Schalke 04 bei der WM in Russland im Einsatz bringt, dann profitieren die Königsblauen finanziell davon. Für Schalke gilt: Je weiter die Spieler kommen, desto besser für den Klub.mehr...

Schalke ist stolz auf Erfolgssaison

S04-Duo verlängert bis 2022 - Steigende Erträge erwartet

GELSENKIRCHEN Harmonische Mitgliederversammlung: Ex-Trainer Stevens wird in Schalker Aufsichtsrat gewählt. Heidel blickt auf erfolgreiche Saison zurück und verkündet Vertragsverlängerungen mit Fährmann und Nastasic. 2018 werden die Erträge dank Champions League steigen.mehr...

Fährmann und Nastasic verlängern bis 2022

Schalke bindet Leistungsträger - Heidels Lob für Tedesco

GELSENKIRCHEN Harmonie pur auf der Mitgliederversammlung des FC Schalke 04! Manager Christian Heidel lobt Trainer Domenico Tedesco in den höchsten Tönen - und verkündet die Vertragsverlängerung zweier Leistungsträger und des Marketing-Chefs.mehr...

Herbe Enttäuschung für Nastasic

Serbien fährt ohne Schalkes Abwehrspieler zur WM

GELSENKIRCHEN Das ist eine herbe Enttäuschung für Matija Nastasic. Der Abwehrspieler des FC Schalke 04 schafft es nicht in das endgültige WM-Aufgebot der serbischen Nationalmannschaft.mehr...