Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

rnHans-Peter Villis im Exklusiv-Interview

Aufsichtsratschef des VfL Bochum: Die Sorge vor dem Abstieg ist groß

Aufsichtsratschef des VfL Bochum: Die Sorge vor dem Abstieg ist groß

Hans-Peter Villis, der Aufsichtsratschef des VfL Bochum, hält große Stücke auf den neuen Trainer Robin Dutt (r.). Er soll den kriselnden Fußball-Zweitligisten vor dem Abstieg bewahren. Foto: Fotos: dpa, Montage: Klose

Bochum Hans-Peter Villis wirkt entschlossen. Sein Blick geht trotz aller Turbulenzen der jüngsten Monate mutig nach vorn. Alle Kräfte konzentrieren, um den Abstieg zu verhindern - dieses Credo will der 59-Jährige beim Tabellenfünfzehnten vorleben. Ein Gespräch über Verantwortung, Kritiker und Attraktivität.

Hinter dem VfL Bochum liegen turbulente Monate. Wie viel Kraft hat das vergangene halbe Jahr gekostet?
Wir hatten als gesamter Aufsichtsrat unheimlich viel zu tun, haben das aber ruhig, gewissenhaft und immer mit dem Blick fürs Wesentliche bewältigt. Wir hatten viel Unruhe innerhalb und außerhalb des Vereins. Das hat schon einiges an Kraft gekostet, aber wenn man ein Ehrenamt übernimmt, dann weiß man, dass es nicht einfach ist und dementsprechend auch die volle Energie dafür verwenden muss, um dem Verein zu helfen. Das vergangene halbe Jahr hat viele Körner gekostet. Ich gehe nicht davon aus, dass wir so etwas noch einmal durchstehen müssen.

Entdecken Sie mit RN+ die neuen Premium-Artikel der Ruhr Nachrichten!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen