Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beim VfL ändert sich nichts

BOCHUM Ungewöhnlich früh, nämlich gleich zu Beginn der Trainingswoche, legte sich Marcel Koller fest: Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, sind zum Revierderby in Schalke keine personellen Änderungen in seiner Mannschaft zu erwarten.

Beim VfL ändert sich nichts

Wird untersucht: Philipp Heerwagen.

Lediglich der nach fünf gelben Karten gesperrte Kapitän Thomas Zdebel muss ersetzt werden. Eine Aufgabe, die der Kanadier Daniel Imhof bereits in der zweiten Halbzeit des Heimspiels gegen Arminia Bielefeld souverän erledigte.

Der 3:0-Erfolg gegen die Ostwestfalen, gleichzeitig dritter Sieg in Serie, hat die VfL-Kicker zuversichtlich gemacht. Nahezu jeder im Team sieht dem Spiel "auf Schalke" mit Freude entgegen und glaubt an mehr als nur die übliche Außenseiterchance. Bochums Trainer hat prinzipiell nichts dagegen, "wenn jetzt nicht nur die dicken Sprüche kommen, sondern auch auf dem Platz das Selbstbewusstsein sichtbar wird." Koller möchte seine Mannschaft nicht überheblich sehen, sondern "mit Selbstvertrauen, kompakt und konzentriert."

Erst Valencia, dann VfL

Der Gastgeber, augenblicklich Tabellensechster, hat erst einmal das Champions-League-Spiel in Valencia vor der Brust. Sowohl die Spanier als auch die Schalker stehen erheblich unter Druck. "Ich denke, dass es ein intensives Spiel für die Schalker werden wird", sagt Marcel Koller, "die müssen an die Grenzen gehen. Das kann mit Blick auf das Derby eine entscheidende Kleinigkeit sein, wenn sich bei dem einen oder anderen vielleicht mentale Müdigkeit bemerkbar macht."

Ausschließlich darauf zu hoffen, wird allerdings nicht reichen. Das wird Bochums Trainer seiner Mannschaft in den nächsten Übungseinheiten einschärfen. "Auch wenn momentan keiner von Schalke als einem Titelaspiranten spricht, spielen sie einen guten Fußball. Das haben sie gerade erst beim Auswärtssieg in Hannover gezeigt."

Torhüter Philipp Heerwagen fehlte mit Knieproblemen beim Dienstag-Training. Heerwagen soll sich am Mittwoch einer Kernspintomographie unterziehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

VfL zu Gast in Fürth

Bochum helfen im Aufstiegsrennen nur noch Siege

Bochum Die Bochumer Fans träumen vor dem Spiel in Fürth weiter vom Aufstieg. Dazu muss der VfL aber wohl seine restlichen vier Spiele gewinnen. Gegen die SpVgg sind die Voraussetzungen nicht schlecht: Die personelle Lage entspannt sich ein wenig.mehr...

Stöger lässt Bochum vom Aufstieg träumen

Große VfL-Emotionen beim 3:2 gegen Kaiserslautern

BOCHUM Den Kampf um den Klassenerhalt dürfte der VfL Bochum mit nun 43 Punkten gewonnen haben, nach dem glücklichen 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern träumen die Fans der Blauweißen nun vom Aufstieg.mehr...

Bochum setzt Serie in Düsseldorf fort

Eisfeld und Kruse begeistern die VfL-Fans beim 2:1

DÜSSELDORF Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist im Kampf um den Klassenerhalt fast am Ziel. Bei Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf feierten die Blauweißen vor 35.600 Zuschauern mit 2:1 (0:0) ihren dritten Sieg in Serie und haben nun 40 Punkte auf dem Konto.mehr...

Hinterseer ist erneut Bochums Matchwinner

Doppelpack gegen Braunschweig - VfL jetzt Achter

BOCHUM Allmählich nimmt der Klassenerhalt für Fußball-Zweitligist VfL Bochum Gestalt an. Durch einen verdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Braunschweig springen die Bochumer auf Rang acht. Matchwinner ist erneut Lukas Hinterseer.mehr...

VfL vor entscheidenden Wochen

Bochum kann die Weichen im April stellen

Bochum Elf Punkte aus den vergangenen sechs Partien, seit insgesamt vier Spielen ungeschlagen: Im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ist das Momentum auf Seiten des VfL Bochum.mehr...

Aufschwung beim VfL Bochum

Dutts Maßnahmen greifen im Abstiegskampf

Bochum Nach vier Niederlagen in Serie taumelte Fußball-Zweitligist VfL Bochum Anfang Februar der 3. Liga entgegen. Dann übernahm Robin Dutt das Traineramt von Jens Rasiejewski. In vier Punkten hat sich der VfL unter seinem neunen Coach verbessert.mehr...