Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Betrieb" läuft weiter

BOCHUM Sehr übersichtlich gestaltet sich zurzeit das Training des VfL Bochum. Gerade einmal 13 Spieler nahmen am Montagmorgen an der Übungseinheit teil. "Wir können ja den Betrieb nicht einstellen", sagte VfL-Trainer Marcel Koller.

"Betrieb" läuft weiter

<p>Torwart Jan Lastuvka konnte wegen anhaltender Rückenschmerzen nicht trainieren. dpa</p>

Die Länderspielpause mit dem nahenden spielfreien Wochenende kommt da gerade recht. Sie hat die positive Seite, dass die angeschlagenen Spieler ihre Wehwehchen auskurieren können. Und die Ausfallliste ist lang, Benjamin Auer verlängerte sie jetzt auch noch. Er bekam schon vergangene Woche einen Schlag auf das Schienbein. Am Montagmorgen wurde ein Bluterguss aufgeschnitten, die Wunde anschließend genäht. Damit ist auch sein geplanter Auftritt in der Nachwuchsrunde am Mittwoch geplatzt. Dort sollte auch Torwart Philipp Heerwagen spielen, doch seine Handverletzung ist noch nicht auskuriert. Am Mittwoch will er sich aber einen Belastungstest im Training unterziehen. Heerwagen ist nicht der einzige Torwart, der passen muss. Jan Lastuvka plagt weiter der Rücken. Da auch die Amateur-Keeper Andreas Luthe und David Buchholz angeschlagen sind, stand nur René Renno zwischen den Pfosten. In den kommenden Einheiten soll nun ein A-Jugend-Torwart bei den Profis aushelfen, damit wenigstens auf zwei Tore - beim Fußball ja nicht unüblich - gespielt werden kann.

Im Laufe der Woche rechnet Marcel Koller damit, dass einige verletzte Spieler ins Training zurückkehren. Kapitän Thomas Zdebel könnte bereits Mittwoch mitmachen, mit Philipp Bönig rechnet der Trainer entweder Ende dieser oder Anfang nächster Woche.

Entspannt konnte der Trainer die Sonntagsspiele der Bundesliga beobachten. Doch selbst die Tatsache, dass der VfL nun sechs Punkte Vorsprung auf Nürnberg hat, ist für Koller kein Anlass, die Zügel schleifen zu lassen: "Natürlich ist es angenehmer, als unter dem Strich zu stehen. Doch sechs Punkte sind nicht viel. Wir müssen weiter hart arbeiten."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hinterseer rettet Bochum einen Punkt

1:1 bei Greuther Fürth - Mini-Hoffnung des VfL ist dahin

FÜRTH Die Mini-Hoffnung des VfL Bochum auf Rang drei ist seit Freitagabend dahin. Trotz einer im zweiten Durchgang überlegen geführten Partie reicht es für das Dutt-Team nur zu einem 1:1.mehr...

Stöger lässt Bochum vom Aufstieg träumen

Große VfL-Emotionen beim 3:2 gegen Kaiserslautern

BOCHUM Den Kampf um den Klassenerhalt dürfte der VfL Bochum mit nun 43 Punkten gewonnen haben, nach dem glücklichen 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern träumen die Fans der Blauweißen nun vom Aufstieg.mehr...

Bochum setzt Serie in Düsseldorf fort

Eisfeld und Kruse begeistern die VfL-Fans beim 2:1

DÜSSELDORF Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist im Kampf um den Klassenerhalt fast am Ziel. Bei Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf feierten die Blauweißen vor 35.600 Zuschauern mit 2:1 (0:0) ihren dritten Sieg in Serie und haben nun 40 Punkte auf dem Konto.mehr...

Hinterseer ist erneut Bochums Matchwinner

Doppelpack gegen Braunschweig - VfL jetzt Achter

BOCHUM Allmählich nimmt der Klassenerhalt für Fußball-Zweitligist VfL Bochum Gestalt an. Durch einen verdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Braunschweig springen die Bochumer auf Rang acht. Matchwinner ist erneut Lukas Hinterseer.mehr...

VfL vor entscheidenden Wochen

Bochum kann die Weichen im April stellen

Bochum Elf Punkte aus den vergangenen sechs Partien, seit insgesamt vier Spielen ungeschlagen: Im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ist das Momentum auf Seiten des VfL Bochum.mehr...

Aufschwung beim VfL Bochum

Dutts Maßnahmen greifen im Abstiegskampf

Bochum Nach vier Niederlagen in Serie taumelte Fußball-Zweitligist VfL Bochum Anfang Februar der 3. Liga entgegen. Dann übernahm Robin Dutt das Traineramt von Jens Rasiejewski. In vier Punkten hat sich der VfL unter seinem neunen Coach verbessert.mehr...