Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Terodde erzielt Hattrick

Bochum fertigt Gladbach mit 5:2 ab

BOCHUM Der VfL Bochum hat am Samstagnachmittag sein Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach klar für sich entschieden. Mit 5:2 gewann das Team von Gertjan Verbeek, nachdem es zunächst sogar zurückgelegen hatte. Simon Terodde glänzte mit einem Hattrick.

Gladbach leistete sich einige Abwehrfehler, die insbesondere durch Simon Terodde konsequent bestraft wurden. Dem nach der Pause eingewechselten Bochumer Angreifer gelang mit drei Treffern (56./64./70. Minute) ein Hattrick.

"Mir hat heute einiges gut gefallen: Die Tore, das Pressing, die Arbeit gegen den Ball. Aber wir müssen noch an unserem Umschaltspiel arbeiten", sagte VfL-Trainer Gertjan Verbeek.

Neuzugänge in der Startelf

Bei der Generalprobe berief Schubert die beiden in der Winterpause verpflichteten Zugänge Jonas Hofmann und Martin Hinteregger in die Startformation. Zu Beginn kontrollierten die Gäste das Match und gingen in Führung. Ibrahima Traoré (19.) und Lars Stindl (41.) brachten die Gladbacher, die am 23. Januar zum Rückrunden-Start Borussia Dortmund empfangen, in Führung.

Bochum testet gegen Mönchengladbach

Verbeeks Entscheidung fällt noch im Januar

BELEK Am Freitag kehrt Fußball-Zweitligist VfL Bochum aus der Türkei zurück. Das einwöchige Trainingslager brachte viele positive Erkenntnisse und Ergebnisse. Am Samstag (16 Uhr) kommt mit Borussia Mönchengladbach ein Erstligist zum Test an die Castroper Straße.mehr...

Bochum hielt vor 5677 Zuschauern allerdings dagegen, glich vor der Pause durch Janik Haberer (25.) zum 1:1 aus und drehte im zweiten Abschnitt den Rückstand. Nach Teroddes Hattrick markierte Thomas Eisfeld (82.) den Endstand.

Von dpa

TEAMS UND TORE
Bochum: Riemann - Celozzi (76. Niepsuj), Fabian (61. Cacutalua), Simunek (46. Wijnaldum), Bastians - Hoogland (46. Eisfeld), Losilla - Haberer (61. Weis), Bulut (46. Novikovas), Terrazzino (76. Maria) - Mlapa (46. Terodde)
Gladbach: Sommer - Korb, Christensen (61. Schulz), Stranzl, Hinteregger (71. Elvedi) - Nordveit, Dahoud (61. Rütten) - Raffael (71. Hazard), Traore (61. Drmic) - Stindl (61. Johnson), Hofmann
Tore: 0:1 Traore (19.), 1:1 Haberer (25.), 1:2 Stindl (41.), 2:2 Terodde (56.), 3:2 Terodde (64.), 4:2 Terodde (70.), 5:2 Eisfeld (82.)
Zuschauer: 5.677

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...