Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

1:1 gegen Fürth

Bochum holt zum Saisonstart einen Punkt

BOCHUM Der VfL Bochum ist mit einem Unentschieden in die neue Spielzeit in der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Trainer Peter Neururer begann die Saison mit sieben neuen Spielern auf dem Platz. Trotzdem kam die Mannschaft am Samstag gegen den VfL Bochum nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Bochum holt zum Saisonstart einen Punkt

Anthony Losilla (l.) und Goran Sukalo (r.) im Kopfballduell.

Celozzi, Simunek, Perthel, Losilla, Gregoritsch, Sestak und Terrode: Sieben der acht neuen Spieler brachte Peter Neururer gleich mit Anpfiff. Vor 18 146 Zuschauern in Bochum erzielte Simon Terrode in der 15. Minute das erste Tor.Bochum in zweiter Halbzeit aktiver Kurze Zeit später konterte allerdings Kacper Przybylko (18. Minute) und traf zum 1:1. Beide Tore resultierten aus krassen Abwehrfehlern. Zunächst profitierte Terodde, als der Fürther Zsolt Korcsmar den Ball vertändelte. Terodde schob zum 1:0 ein. Kurz darauf war Przybylko nach einem verunglückten Rückpass von Stefano Celozzi erfolgreich.

1. Spieltag: VfL Bochum - Greuther Fürth 1:1 (1:1)

Anthony Losilla (l.) und Goran Sukalo (r.) im Kopfballduell.
Peter Neururer redet auf Marco Terrazzino (r.) vor dessen Einwechslung ein.
Die Bochumer Spieler jubeln über den Treffer zum 1:0 durch Terodde.
Simon Terodde (links) hatte mit seinem Tor zur VfL-Führung den perfekten Einstand.
Patrick Fabian (l.) und Niko Gießelmann (M.) reden auf Schiedsrichter Tobias Stieler ein.
Die Fürther Spieler jubeln über den Treffer zum 1:1.
Trainer Peter Neururer steht vor Spielbeginn am Spielfeldrand.
Andreas Luthe (l.) spielt den Ball und verscheucht dabei eine Taube.
Michael Gregoritsch verzieht nach einer vergebenen Torchance das Gesicht.
Ein Ordner scheucht eine Taube vom Spielfeld.
Trainer Peter Neururer (r.) steht am Spielfeldrand und verschränkt die Arme.
Zsolt Korcsmar (l.) und Benedikt Röcker (r.) reden nach dem Tor zum 1:0 auf Schiedsrichter Tobias Stieler ein.

Die besseren Chancen hatte im ersten Abschnitt zwar Fürth, VfL-Keeper Andreas Luthe parierte allerdings gegen Schröck (31.) und Goran Sukalo (33.). Bochum war nach der Pause aktiver, Michael Gregoritsch (68./90.+2) und Yusuke Tasaka (73.) vergaben jedoch gegen Gäste-Schlussmann Wolfgang Hesl die Chancen zum Siegtreffer.

TEAMS UND TORE
VfL Bochum: Luthe - Celozzi, Fabian, Simunek, Perthel - Latza, Losilla - Tasaka (75. Gündüz), Gregoritsch - Sestak (66. Terrazzino), Terodde
SpVgg Greuther Fürth: Hesl - Schröck (71. Pledl), Korcsmar, B. Röcker, Gießelmann - Fürstner, Sukalo - Weilandt (75. Zulj), Stiepermann, Baba - K. Przybylko (85. Trinks)
Tore: 1:0 Terrode (15.), 1:1 K. Przybylko (18.)
Schiedsrichter: Tobias Stieler
Zuschauer: 18.146
Gelbe Karten: Sestak (1) / Simunek (1) / Röcker (1) / Perthel (1)

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...