Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

0:2 in München

Bochum verliert, ist aber trotzdem gerettet

MÜNCHEN Der VfL Bochum spielt auch in der kommenden Saison in der 2. Fußball-Bundesliga! Zwar unterlag das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag bei 1860 München mit 0:2 (0:1), aufgrund der Dresdner 0:4-Niederlage in Kaiserslautern und dem Bielefelder 0:0 gegen Frankfurt ist der VfL einen Spieltag vor Saisonende aber gerettet.

Bochum verliert, ist aber trotzdem gerettet

Mirkan Aydin (l.) ist vor Kai Bülow am Ball.

33. Spieltag: 1860 München - VfL Bochum 2:0 (1:0)

Benjamin Lauth (l.) trifft zum 2:0.
Benjamin Lauth (l.) jubelt gemeinsam mit Moritz Stoppelkamp.
Yuya Osako jubelt über den Treffer zum 1:0.
Vor dem Spiel wurden die beiden 1860-Spieler Bennjamin Lauth (2.v.l.) und Daniel Bierofka (r.) verabschiedet.
Yusuke Tasaka (r.) behauptet den Ball gegen  Sebastian Hertner.
Florian jungwirth (r.) verfolgt Bobby Wood.

TEAMS UND TORE
1860 München: Kiraly - Wojtkowiak, Bülow, Schindler, Hertner - Weigl, Stark - Wood (58. Lauth), Adlung (65. Bierofka), Stoppelkamp - Osako
VfL Bochum: Luthe - Freier (81. Kreyer), Maltritz, Fabian, Acquistapace - Jungwirth (46. Zahirovic), Latza - Tasaka, Cwielong (58. Klostermann) - Aydin, Sukuta-Pasu
Tore: 1:0 Osako (31.), 2:0 Lauth (90.)
Schiedsrichter: René Rohde (Rostock)
Zuschauer: 20.600
Gelbe Karten: Bierofka / Jungwirth

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

0:0 in Kaiserslautern

VfL Bochum bleibt im Niemandsland der Tabelle hängen

KAISERSLAUTERN Der VfL Bochum bleibt im vierten Pflichtspiel in Serie ohne Sieg und Tor. Das 0:0 beim Tabellenletzten 1. FC Kaiserslautern bietet Fußball-Kost auf biederem Niveau.mehr...

Nach Tätlichkeit

Kevin Stöger nachträglich für zwei Spiele gesperrt

Bochum Das Sportgericht des DFB hat Kevin Stöger von Zweitligist VfL Bochum nachträglich für zwei Spiele gesperrt. Der Mittelfeldspieler hatte im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf seinen Gegenspieler Adam Bodzek mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Von Schiedsrichter Benjamin Cortus war das unbemerkt geblieben.mehr...

"Das ist eine große Herausforderung"

VfL präsentiert sich unter Jens Rasiejewski verbessert

BOCHUM Nach dem 0:0 gegen Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf hoffen die Bochumer auf bessere Zeiten mit Jens Rasiejewski. Der Interimscoach sagt: "Das ist eine große Herausforderung."mehr...

0:0 gegen Düsseldorf

VfL Bochum erkämpft einen Punkt gegen den Spitzenreiter

BOCHUM Im einem lange Zeit taktisch geprägten Westschlager trotzt Fußball-Zweitligist VfL Bochum dem Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf beim 0:0 einen Punkt ab. Dabei ist der VfL im ausverkauften Ruhrstadion ein gleichwertiger Gegner - bleibt aber auch im dritten Pflichtspiel in Serie ohne eigenen Treffer.mehr...

Bis zur Winterpause

Jens Rasiejewski bleibt VfL-Cheftrainer - vorerst

Bochum Der VfL Bochum setzt weiterhin auf Jens Rasiejewski als Trainer der Profis in der 2. Fußball-Bundesliga. Wie der Revierklub am Montag wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mitteilte, wird der 42 Jahre alte Fußball-Lehrer beim VfL zunächst bis zur Winterpause die Verantwortung tragen. mehr...