Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

2:0 gegen Freiburg

Der VfL Bochum ist zurück im Aufstiegsrennen

BOCHUM Der VfL Bochum hat sich im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Am Freitag besiegte die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek den SC Freiburg mit 2:0 (1:0) und kletterte zum Start in den zweiten Saisonabschnitt in der 2. Liga auf den vierten Tabellenplatz.

Vor 18.245 Zuschauern spielte der VfL effektiv und nutzte seine Torchancen durch Marco Terrazzino (13. Minute) und Tim Hoogland (67.).

2. Bundesliga, 20. Spieltag: VfL Bochum - SC Freiburg 2:0 (1:0)

Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.
VfL Bochum - SC Freiburg, 20. Spieltag am 05.02.2016 im rewirpowerSTADION, in Bochum (Nordrhein-Westfalen). Der Bochumer Marco Terrazzino (l) und der Freiburger Amir Abrashi kämpfen um den Ball. Foto: Roland Weihrauch/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bilder der Partie Bochum gegen Freiburg.

Freiburg war die technisch bessere Mannschaft, Florian Niederlechner (1./34.) und Immanuel Höhn (42.) scheiterten mit guten Möglichkeiten aber an VfL-Keeper Manuel Riemann. Freiburg bleibt auf dem zweiten Tabellenplatz.

"Wir haben heute als Mannschaft leidenschaftlich gespielt. Besonders in der ersten Halbzeit haben wir uns allerdings mit dem Spielaufbau schwer getan und die Bälle vorne zu selten gehalten", sagte Torschütze Marco Terrazzino.

Von dpa

TEAMS UND TORE
VfL Bochum: Riemann - Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel (74. Simunek) - Losilla, Hoogland - Bulut, Eisfeld, Terrazzino (46. Mlapa) - Terodde (80. Haberer)
SC Freiburg: Schwolow - Torrejon, Höhn, Kempf, Günter - Höfler, Abrashi - Nielsen (83. Kath), Grifo - Guedé (62. Falahen) - Niederlechner
Tore: 1:0 Terrazzino (13.), 2:0 Hoogland (67.)
Schiedsrichter: Robert Kampka (Mainz)
Zuschauer: 18.245
Gelbe Karten: Perthel (7), Mlapa (4) / Torrejon (2), Guedé (2), Kath (1)

 

 

von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...