Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

0:3 gegen 1860 München

Desolater VfL kassiert die erste Heimniederlage

BOCHUM Fußball-Zweitligist VfL Bochum rutscht nach dem 0:3 (0:0) gegen 1860 München immer tiefer in die Krise. Es war bereits die sechste Liga-Partie in Serie ohne Sieg für den Revierklub. Spieler des Tages war am Sonntag Rubin Okotie mit einem Doppelpack (62./74. Minute).

Daniel Adlung bereitete die ersten beiden Tore vor und erzielte vor 15.607 Zuschauern das 3:0 (87.). Für die als Tabellenletzter angereisten Münchner gab es nach drei Niederlagen wieder einen Erfolg. "Jeder Einzelne hatte Angst den Ball zu fordern. Wir sind brutalst auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt", sagte VfL-Trainer Peter Neururer.

12. Spieltag: VfL Bochum - TSV 1860 München 0:3 (0:0)

Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.
Bilder der Partie Bochum gegen 1860 München.

Die Münchner agierten lange zu mutlos, aber die zu umständlich spielenden Bochumer konnte diese Zurückhaltung in der ersten Hälfte nicht nutzen. Allerdings hatten beide Teams ihre Chancen. So lief VfL-Profi Simon Terodde (14.) nach einer Kopfball-Verlängerung von Michael Gregoritsch allein auf das Tor zu, schoss aber vorbei. 

Die Gäste hatten durch einen Kopfball von Guillermo Vallori (18.), und einen Schuss von Maximilian Wittek (39.) die besten Möglichkeiten vor der Pause. Nach dem Wiederanpfiff trauten sich die "Löwen" mehr und kamen nach einem Freistoß von Adlung durch Okotie zum 1:0. Zwölf Minuten war Adlung per Freistoß der Vorbereiter für das 2:0. Bochums Torwart Andreas Luthe hatte Adlung beim 0:3 den Ball direkt vor die Füße gespielt.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...